Newsarchiv
stern  TOPTHEMA

Impressionen aus Innsbruck

Der Kursbetrieb in Innsbruck ist in vollem Gange.

11.12.2017

NEU: Newsletter 12/2017

Der aktuelle Newsletter des Physiozentrum hier zum Nachlesen

27.09.2017

15 Jahre Physiozentrum - Prämierung besonderer Projekte

Am 29. September 2017 zeichnete das Physiozentrum für Weiter

19.09.2017

Das Physiozentrum für Weiterbildung in Innsbruck ist eröffnet!

Wir danken allen für das großartige Eröffnungsfest und start

04.08.2017

Das neue Kursprogramm ist da!!!

Das Kursjahr 2017/2018 steht bei uns im Zeichen der Vielfalt

07.07.2017

Herzliche Gratulation zum Abschluss des Maitland Level 3!

Unglaublich wie toll die Stimmung bei unseren Maitland Level

Kurse & Termine


In Kürze startende Kurse

mehr dazu
schließen

Freie Restplätze

mehr dazu
schließen

Kurse nach Berufsgruppen

mehr dazu
schließen
PhysiotherapeutInnen
ErgotherapeutInnen
SportwissenschafterInnen
BewegungswissenschafterInnen
SportlehrerInnen
therapeutisch tätige Berufsgruppen
HeilmasseurInnen
Masseure
Heilpraktiker
OsteopathInnen
StudentIn PT ab dem 5. Semester
ÄrztInnen
LogopädInnen
PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, ÄrztInnen, HeilmasseurInnen
PhysiotherapeutInnen, SportwissenschafterInnen, ÄrztInnen und sämtliche Berufsgruppen, die körpertherapeutisch mit Menschen arbeiten
Hebammen
medizinische Masseure
SchülerInnen
ZahnärztInnen
KieferorthopädInnen

Kurse in Wien

mehr dazu
schließen

Kurse in Innsbruck

mehr dazu
schließen

Alphabetische Kursliste

mehr dazu
schließen
Kurskalender
mehr dazu
schließen
« vorheriger Monat nächster Monat »

Beckenboden interdisziplinär: Diagnose-Prävention-Rückbildung

Beckenboden interdisziplinär: Diagnose-Prävention-Rückbildung

Ein zukunftsorientierter Kurs, u.a. zur Stärkung der Zusammenarbeit zwischen Physiotherapeutinnen und Hebammen: Im Mittelpunkt steht das gemeinsame mit- und voneinander lernen.

Die unterschiedlichen Herangehensweisen in der Prävention – während der Schwangerschaft, unter der Geburt und in der Rückbildung werden optimal integriert.

 

ZIELE

Sie beschäftigen sich in diesem Kurs mit folgenden Themen:

 

Es geht in diesem Kurs um die Vermittlung moderner Prinzipien des Beckenboden- und Rumpftrainings - anatomisch, physiologisch, wissenschaftlich up-to-date.

Gänzlich neuartige Aktivierungs- und Lösungstechniken für den Beckenraum werden vermittelt – theoretisch wie praktisch.

Es werden Muskel- und Gewebsveränderungen rund um die Geburt verständlich gemacht, um damit Empfehlungen individuell geben zu können und in jeder Phase die optimalen Trainingsreize zu setzen. Darüber hinaus werden mögliche Pathologien (Red Flags) leichter erkennbar und damit die tägliche Arbeit „sicherer“.

 

Präventionsaspekte im Rahmen der Geburtsvorbereitung, unmittelbar post-partal und bei späterem Rückbildungstraining:

  • Was ist zu tun?
  • Mit wenig Aufwand – geht das?
  • Was ist wirklich zu unterlassen?
  • Wie, über das allgemein Bekannte hinaus, optimieren?

mehr dazu
schließen

Gemeinsam lernen bedeutet gemeinsam agieren ... endlich gelebte Interdisziplinarität!

 

ZIELGRUPPEN

PhysiotherapeutInnen, Hebammen und ÄrztInnen


Beckenboden interdisziplinär
1803
Beckenboden interdisziplinär (1803)
03.03.2018 bis 04.03.2018
345,00 Euro
 
Kursort: WIEN
Beckenboden interdisziplinär
IBK 1810
Beckenboden interdisziplinär (IBK 1810)
27.10.2018 bis 28.10.2018
345,00 Euro
 
Kursort: INNSBRUCK

Weitere Kursinformationen & Uhrzeiten
mehr dazu
schließen

Module & Termine
Beckenboden interdisziplinär (1803)
1803
03.03.2018
09:00 bis 17:00
04.03.2018
09:00 bis 17:00
Beckenboden interdisziplinär (IBK 1810)
IBK 1810
27.10.2018
09:00 bis 17:00
28.10.2018
09:00 bis 17:00

Kursreferentinnen
mehr dazu
schließen
Markus Martin
Markus Martin

PT, Instruktor Brügger-Technik


AUSBILDUNG & WERDEGANG

 

 

 

Aus- und Weiterbildungen:

1982                Staatsexamen Krankengymnastik

1983-1985     Ausbildung in Nichtoperative Therapie nach

                         J. Cyriax (Bremen)

1987                Ausbildung zum Isokinetik-Trainer

1992                Diplom "Dr. Brügger-Therapie" zur Behandlung der

                         Funktionskrankheiten des Bewegungsapparates

1993                Ausbildung PNT-Minitrampolintherapie nach W. Placht

1994                Rückenschulleiter-Ausbildung

1998                Beginn der Aneignung osteopathischer Techniken

2001                Ausbildung in CranioSacral-Therapie am Upledger-Institut

2003                Ausbildung in Viszeraler Manipulation (zur Behandlung der

                         Organe des Bauchraumes)

2004                Ausbildung in Viszeraler Manipulation (zur Behandlung der

                         Organe des kleinen Beckens)

 

 

Berufliche Tätigkeit:

1983-1985           Tätig in der Neurologischen Abteilung der

                               Schlosspark-Klinik Berlin

1985-1987           Ambulante Krankengymnastik im Hause der Patienten

1987-1996           Tätig in Berliner Therapiezentrum mit

                               Schwerpunkt: orthopädische/chirurgische Nachbehandlung

                               und Versorgung von Sportverletzungen (Fuß-, Hand-, Basket-

                               und Volleyball, Hockey, American Football, Skiunfälle)

 

  • Assistenz bei Rekonvaleszenz-Programm-Erstellung für Sportler

1993                      Assistenz Brüggertherapie-Ausbildung (WZFB-Konzept) 

                                (Berlin, Hamburg, Düsseldorf, München, Stuttgart)

1994                      Entwicklung Rückenschulkurs-Minitrampolin entlang

                                       PNT-Konzept Leitung von orthopädisch, präventiven

                                       Rückenschulen

 

  • Aufnahme der Instruktorentätigkeit
  • Brüggertherapie-Ausbildung

 

1996                      Beginn der Ausbildertätigkeit "Funktionelles Training mit dem

                                Therapieband" für Therapeuten

1997                      Entwicklung von BM-Balance - Ganzheitliches

                                Behandlungskonzept

                                für Blase, Beckenboden und Prostata

1999                      Forschungsbeginn: Myofeedback-Technik bei

                               Harninkontinenz

2000                      Entwicklung der Nachbehandlung Epiduraler-Therapie nach

                                Racz

                                unter Einsatz der PNT-Minitrampolin-Technik

2002                      Ausarbeitung des Sturzprophylaxe-Screenings für Senioren

2003                      Präsentation beim "Tag der offenen Tür" im Krankenhaus

                                Berlin-Waldfriede

2003-2006            Betreuung der Standardformation des TC Blau-Weiss Berlin

                                in der 1.+2. Bundesliga

2004                      Gründung des Vereins "Vereinigung der Rückenschulleiter 

                                nach Dr. Brügger" VRB e.V.

 

2005                      Funktionsanalyse und Anleitung zur Mobilitätsoptimierung der

                                Spitzentanzpaare im Auftrag des

                                Berliner Landestanzsportverbandes

Studie zur aufrechten Körperhaltung mit Hilfe der MediMouse®

 

2006                      Umzug von Berlin nach Wien und Erhalt der Zulassung zur

                                Berufsausübung durch das Österreichische

                                Bundesministerium für Gesundheit und Frauen

 

  • Teilnahme an der Studie des VOR-WZFB in  Zusammenarbeit mit der Sporthochschule Saarbrücken und dem Gesundheitsstudio Vitalite: "Zur Effektivität der  Rückenschule nach Dr. Brügger"
  • Vergleichsuntersuchung mittels computergestützter Wirbelsäulenmessung von aufrechter thorako-lumbaler Lordose gegenüber schlaffer Standposition mit  vermeintlicher Hyperlordose

 

2007                      Aufbau von "impuls - Physiotherapie und Naturheilverfahren"

                                in Wien

2009                      Aufbau von "medimpuls - Zentrum für Diagnostik,

                               Therapie und Training"

 

 

Entwicklung eines Aufwärm- und Ausgleichstrainings für Turniertänzer

Friederike Kreutzer-Rath
Friederike Kreutzer-Rath


AUSBILDUNG & WERDEGANG

 

 

 

AUSBILDUNG:

 

2006 - jetzt
Studium an der International Academy of Osteopathy (IAO) (
2006 - 2011 Abschluss des Grundstudiums; Wien)

Master of Osteopathie (seit Juni 2016)
Kinderosteopathie (2015 – jetzt, geplanter Abschluss Sept. 2016)

2004 - 2012
Studium der Betriebswirtschaftslehre an der WU-Wien
Abschluss: Magistra der Betriebswirtschaft (Mag.rer.soc.oec.)
Diplomarbeitsthema: „Wissensmanagement in der Physiotherapie“

 

Oktober 2005 – März 2006
Auslandsaufenthalt in Australien

 

2001 – 2004
Studium an der Akademie für Physiotherapie am AKH Linz, (OÖ)
Abschluss: Dipl. PT, mit Auszeichnung
Diplomarbeitsthema: „Physiotherapie bei tumorbedingter Fatigue“

 

1993 – 2001
Gymnasium Hamerlingstraße, Linz
Abschluss: Matura

 

BERUFSERFAHRUNG:

 

Gründerin einer interdisziplinären Praxisgemeinschaft „Praxisgemeinschaft Bewegungsoase“ seit Herbst 2009

Freiberufliche Physiotherapeutin (seit 04/2008) und Osteopathin (seit 04/2011)

Schwerpunkte: Neurologie (Bobath), Wirbelsäule, Kiefer, Beckenboden, Fuß, Skoliose (Schroth), Osteopathie für Kinder und Erwachsene

Angestellte Physiotherapeutin im KH Göttlicher Heiland im Wilhelminenspital Wien (bis September 2009)

 

FORTBILDUNGEN:

 

  • Angewandte Neurodynamik – HWS und obere Extremität
  • Atemphysiotherapie
  • Ärztlich geprüfte Therapeutin für myofasziale Techniken
  • Beckenbodenkonzept nach Menne-Heller:
  • Beckenbodenfunktionen, Beckenbodendysfunktionen / Dysbalancen in verschiedenen Lebensabschnitten der Frau
  • Beckenbodeninsuffizienz beim Mann
  • Geburtsvorbereitung Methode Menne-Heller Teil 1 und Teil 2
  • Wochenbett und Rückbildung im Früh- und Spätwochenbett
  • Beckenbodenpalpation (Fachgruppe Uro-Prokto-Gyn)
  • Beckenbodenworkshop mit Helena Frawley
  • BM-Balance – Prävention und Rehabilitation von Blase, Beckenboden und Prostata
  • Bobath Grundkurs bei Florence Kraus-Irsigler
  • Clinical-Reasoning im Bobath-Konzept
  • CRAFTA – Grund- und Aufbaukurs
  • Explain Pain (Schmerzen verstehen)
  • Gangsicherheit – präventive Gangsicherheit bei alternden Menschen
  • KISS - Grund- und Aufbaukurs
  • Lokale Gelenksstabilität (Teil 1-3)
  • Mulligan A+B
  • Nordic Walking Basic Instruktor und Med Instruktor
  • Physiologie im Rahmen der Physiotherapie und Manuellen Therapie
  • Podotherapie (fußmuskelstimulierende Einlagenversorgung) für Kinder und Erwachsene
  • Sensomotorisches Lernen – Neuronale Plastizität – Therapeutische Konsequenzen
  • Skoliosetherapie nach Schroth
  • Spiraldynamik – Basic Certificate
  • Testen und Training von Balance, Kraft und Koordination in der älteren Bevölkerung
  • Tuina Grundkurs

 

 

Claudia Oblasser
Claudia Oblasser

Hebamme, MA


AUSBILDUNG & WERDEGANG

Heilmasseurinausbildung 1990, Hebammendiplom 1994

 

 

  • 1994-2013 Tätigkeit als Hebamme im Landesklinikum Baden und in der Freipraxis
  • 2005 MA in Midwifery Practice der Thames Valley University London (Thema: Hinlegen und Liegendtransport nach Blasensprung)
  • 2003-2014 Nebenberuflich Lehrende in der Hebammenausbildung, Fachbereich Wissenschaftliches Arbeiten  
  • 2002-2012 Mitarbeit bei der Österreichischen Hebammenzeitung
  • 2010-2013 Mitarbeiterin im Liebenswert, Erotikfachgeschäft für Frauen in Wien
  • 2012 Ausbildung in Sexological Bodywork, Sexualberaterin i.A.
  • Seit 2013 Doktorandin (PhD Midwifery) an der City University London zum Thema: Vibrierende Beckenbodenkugeln zur Beckenbodenstärkung nach der Geburt

 

 

 

 

 

 

 

 


Kontaktdaten
mehr dazu
schließen

Sollten Sie zu unseren Kursen noch Fragen haben stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Tel.: +43 1 33 44 241
E-Mail: office@physio-zentrum.at


Service
mehr dazu
schließen

Die Fortbildung Beckenboden interdisziplinär wird vom ÖHG lt. § 37(4) HebG. mit 60 Pflichtfortbildungspunkten anerkannt.