Newsarchiv
stern  TOPTHEMA

Physioberatung

Mit wirtschaftlicher Praxis erfolgreich behandeln!

15.04.2018

Infoabend Osteopathic Fascial Pain Release Therapy

Kostenloser Infoabend am 6.6.2018 um 18:30 Uhr mit Sebastian

04.04.2018

NEURO-THEMENWOCHE in Innsbruck!

Zurück aus den Osterferien möchten wir gerne unsere NEURO-TH

27.03.2018

Datenschutz-Grundverordnung – was jeder Physio beachten muss!

Unser Weiterbildungsauftrag ist Wissensvermittlung und Entwi

23.02.2018

Vortrag Neurodynamik bei zervikaler Radikulopathie - mein therapeutischer Mehrwert

Wir laden Sie herzlich zum spannenden "Vortrag Neurodynamik

09.01.2018

NEU: Newsletter 02/2018

Hier können Sie die Themen unseres Newsletters nachlesen!

Kurse & Termine


In Kürze startende Kurse

mehr dazu
schließen

Freie Restplätze

mehr dazu
schließen

Kurse nach Berufsgruppen

mehr dazu
schließen
PhysiotherapeutInnen
ÄrztInnen
SportwissenschafterInnen
BewegungswissenschafterInnen
SportlehrerInnen
OsteopathInnen
ErgotherapeutInnen
LogopädInnen
ZahnärztInnen
Hebammen
HeilmasseurInnen
medizinische Masseure
Masseure
Heilpraktiker
PhysiotherapeutInnen, SportwissenschafterInnen, ÄrztInnen und sämtliche Berufsgruppen, die körpertherapeutisch mit Menschen arbeiten
PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, ÄrztInnen, HeilmasseurInnen
therapeutisch tätige Berufsgruppen
StudentIn PT ab dem 5. Semester
KieferorthopädInnen

Kurse in Wien

mehr dazu
schließen

Kurse in Innsbruck

mehr dazu
schließen

Alphabetische Kursliste

mehr dazu
schließen
Kurskalender
mehr dazu
schließen
« vorheriger Monat nächster Monat »

Behandlungsstrategien bei chronischen Kopfschmerzen

Behandlungsstrategien bei chronischen Kopfschmerzen

Bei über 167 verschiedenen Kopfschmerz-Arten treten jene der primären Kopfschmerzen am häufigsten auf. Nämlich bei etwa 80 % aller auftretenden Kopfschmerzen handelt es sich um diese primären Kopfschmerzen. Bei diesen ist der schmerzende Kopf nicht das Symptom eines übergeordneten Krankheitsgeschehens. In dieser Gruppe der primären Kopfschmerzen liegen Spannungskopfschmerzen, zervikogene- und durch Medikamente ausgelöste Kopfschmerzen in der Häufigkeit ihres Auftretens deutlich vor der Migräne. Die Abgrenzung primärer Kopfschmerztypen ist problematisch, da im Praxisalltag oft Mischformen auftreten. Darum ist es erforderlich, den jeweiligen Kopfschmerztyp nicht als isolierte Diagnose anzusehen. Primärer Kopfschmerz ist meist ein komplexes Krankheitsgeschehen.


mehr dazu
schließen

ÜBER DEN KURS

 

Neben psychischen und genetischen Komponenten, die nicht Gegenstand dieses Kurses sind, erfordern wirksame Behandlungsstrategien die Berücksichtigung von myofaszialen Zusammenhängen, neuralen und vaskulären Strukturen, als auch Kenntnisse über die Wirkung von wichtigen Trigger-und Tenderpoints. Diese Punkte sind oft mit klassischen chinesischen Akupunkturpunkten identisch und/oder korrespondieren mit ihnen. Auch die Behandlung von Fernpunkten (Akupressur) kann maßgeblich zum Auflösen oder Lindern der Beschwerden beitragen. Ein anderer, ebenso wichtiger Aspekt, ist die Entspannung der Patienten während der Behandlung.

 

KURSZIELE

 

In diesem Kurs werden leicht zu erlernende, jedoch komplexe Behandlungsstrategien vermittelt. Dabei wird auf Fallbeispiele Bezug genommen, mit denen man es oft im therapeutischen Alltag zu tun hat. Es stehen Mischforen primärer Kopfschmerzbefunde im Fokus, da diese in der Praxis dominieren.

 

KURSINHALTE

 

Ausleitende Behandlung über die chinesische Akupunktur-Leitbahn Blase mittels Massagetechniken und Akupressur – unter Berücksichtigung faszialer Zusammenhänge (Kopf, Rücken, Extremitäten, Gesäß, Füße)

  • Behandlung in Sitzposition – Schulter/ Nacken-Mobilisation und Dehnungstherapie, wichtige Trigger-und Akkupressur-Punkte
  • Bauchbehandlung (Tiefen-Entspannung) in Rückenlage
  • Wichtige Fernpunkte (Akupressur) an den Füßen und Extremitäten (in Rückenlage)
  • Komplexe Nackenbehandlung in Rückenlage (Tender-Points, Akupressur-Punkte, Massage, Dehnungstherapie, Mobilisation)
  • Gesichtsfeldbehandlung (Massage und Akupressur)

Für individuelle Behandlungsstrategien (innerhalb dieser Struktur) sind der jeweilige vorherrschende Kopfschmerzbefund und die individuelle Empfänglichkeit der PatientInnen maßgebend. So kann bei einigen Patienten die Behandlung von Punkten an den Füßen sehr wirksam sein und bei anderen weniger. Bei PatientInnen, die im Gesichtsfeld keine Schmerzen haben, könnte man auf die letzte Behandlungskomponente verzichten usw.

 

In diesem Kurs werden Praxistipps anwendungsorientiert vermittelt. Über die Gewichtung muss in den entsprechenden Praxissituationen selbst entschieden werden. Auf theoretische Aspekte wird in diesem Kurs wenig eingegangen. Die Erweiterung praxisbezogener therapeutischer Handlungsfähigkeit steht im Vordergrund.


Behandlungsstrategien bei chronischen Kopfschmerzen
1811
Behandlungsstrategien bei chronischen Kopfschmerzen (1811)
29.11.2018 bis 30.11.2018
300,00 Euro
 
Kursort: WIEN

Weitere Kursinformationen & Uhrzeiten
mehr dazu
schließen

Mehr zur Arbeitsweise und zum Profil des Dozenten finden Sie unter www.relaxing-art.de (inklusive Videoclips) oder in Filmsequenzen auf Youtube - Stichwort: Pape, Massage/ Physiotherapie.


Module & Termine
Behandlungsstrategien bei chronischen Kopfschmerzen (1811)
1811
29.11.2018
09:00 bis 17:00
30.11.2018
09:00 bis 17:00

Video
mehr dazu
schließen

Kursreferentinnen
mehr dazu
schließen
Ulf Pape
Ulf Pape

Fachdozent, Masseur, Schmerztherapeut, Heilpraktiker, Thai-Masseur und Instrukteur, Shiatsutherapeut


AUSBILDUNG & WERDEGANG

 

 

Ulf Pape:

·         Heilpraktiker; Schwerpunkte manuelle Schmerztherapie/

innovative Physiotherapie & Osteopathie/

asiatische Therapieverfahren

·         Fachbuchautor

·         Sozialwissenschaftler

 

Werdegang:

Ulf Pape praktiziert als Heilpraktiker, Schmerztherapeut und Masseur in Berlin in eigener Praxis. Er begann seinen beruflichen Werdegang als Schlosser, arbeitete als Behinderten-Betreuer und in der Hauskrankenpfleger; studierte im Hauptfach Politikwissenschaften und Germanistik sowie Pädagogik, Psychologie und Philosophie im Nebenfach. Er absolvierte Ausbildungen als Heilpraktiker (seit 1999) und in diversen manuellen Therapieverfahren (seit 1992).

 

Seit 2001 doziert er an zahlreichen physiotherapeutischen Fortbildungsinstituten im In- und Ausland. Er widmet sich ehrenamtlich der Behandlung von Folteropfern (durch manuelle Schmerztherapie) und der Therapeutenausbildung in den Armenvierteln in Venezuela.   Er publiziert bei den Medizinverlagen Stuttgart (Thieme, Sonntag) sowie beim Pflaumverlag. Seine Themen sind die Entwicklung von innovativen physiotherapeutschen Behandlungstrategien, Komplementärtechniken zu asiatischen Massagen und die praktische Umsetzung von kreativen Lehr- und Lernkonzepten.

 

Diverse Videoclips zu seinen Therapieverfahren finden sie unter: www.relaxing-art.de oder unter youtube/ Suchbegriff Ulf Pape

 

Mehr Details zum beruflichen Werdegang von Ulf Pape finden Sie hier: Ulf Pape


Kontaktdaten
mehr dazu
schließen

Sollten Sie zu unseren Kursen noch Fragen haben stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Tel.: +43 1 33 44 241
E-Mail: office@physio-zentrum.at


Service
mehr dazu
schließen