Newsarchiv
stern  TOPTHEMA

Guten Start ins neue Jahr 2018!

Erfolgreiche reZertifizierung nach Ö-Cert und Cert NÖ!

11.12.2017

NEU: Newsletter 12/2017

Der aktuelle Newsletter des Physiozentrum hier zum Nachlesen

24.11.2017

Impressionen aus Innsbruck

Der Kursbetrieb in Innsbruck ist in vollem Gange.

27.09.2017

15 Jahre Physiozentrum - Prämierung besonderer Projekte

Am 29. September 2017 zeichnete das Physiozentrum für Weiter

19.09.2017

Das Physiozentrum für Weiterbildung in Innsbruck ist eröffnet!

Wir danken allen für das großartige Eröffnungsfest und start

04.08.2017

Das neue Kursprogramm ist da!!!

Das Kursjahr 2017/2018 steht bei uns im Zeichen der Vielfalt

Kurse & Termine


In Kürze startende Kurse

mehr dazu
schließen

Freie Restplätze

mehr dazu
schließen

Kurse nach Berufsgruppen

mehr dazu
schließen
PhysiotherapeutInnen
StudentIn PT ab dem 5. Semester
PhysiotherapeutInnen, SportwissenschafterInnen, ÄrztInnen und sämtliche Berufsgruppen, die körpertherapeutisch mit Menschen arbeiten
ErgotherapeutInnen
ÄrztInnen
HeilmasseurInnen
Hebammen
LogopädInnen
Masseure
therapeutisch tätige Berufsgruppen
Heilpraktiker
medizinische Masseure
SchülerInnen
OsteopathInnen
ZahnärztInnen
PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, ÄrztInnen, HeilmasseurInnen
SportwissenschafterInnen
BewegungswissenschafterInnen
SportlehrerInnen
KieferorthopädInnen

Kurse in Wien

mehr dazu
schließen

Kurse in Innsbruck

mehr dazu
schließen

Alphabetische Kursliste

mehr dazu
schließen
Kurskalender
mehr dazu
schließen
« vorheriger Monat nächster Monat »

Behandlungsstrategien bei chronischen Rückenschmerzen

Behandlungsstrategien bei chronischen Rückenschmerzen

Die bisher umfangreichste Studie über die Wirkung von Akupunktur im Vergleich mit konventioneller Massage- und Physiotherapie, die so genannte GERAC-Studie (German Acupuncture Trails) hat bewiesen, dass weder mittels konventioneller Massage- und Physiotherapie noch mit Akupunktur, deren Prämissen denen der Akupressur ähneln, bei Behandlung chronischer Rückenschmerzen Erfolgsquoten über 50 % erzielt wurden. Anstatt daraus zu schlussfolgern, dass es sinnvoll wäre, wenn man die Wirkungsessenzen verschiedener Therapieformen mittels therapeutischer Kreativität bündelt, verfiel man wiederum in »Grabenkämpfe«. Man diskutierte darüber, welche Methoden denn die wissenschaftlicheren seien, was man fördern sollte und was nicht.

 

In diesem Kurs geht es im Gegensatz dazu um therapeutische Argumente, die schlichtweg rational und somit wirksam sind.

 

Kursziel:

Im Fokus steht die Aneignung praxiserprobter Behandlungsstrategien zur Linderung und perspektivischen Heilung chronischer Rückenschmerzen durch kombinierte Anwendungen manueller - inklusive osteopathischer - Techniken – wie Gelenkmobilisationen, aktiver und passiver myofaszialer Dehnungen, Triggerpunktbehandlung und Massage in Kombination mit wirksamen der Akupunktur entlehnten Akupressursequenzen.

 

 

Verschiedene Wirkungsaspekte werden durch technische Finessen geschickt miteinander kombiniert, so dass sich in kurzen Behandlungszeiten optimale Resultate erzielen lassen. Es handelt sich dabei um einfach erlernbare Techniken, welche mit diversen anderen Therapieformen kombiniert als auch ergänzend angewandt werden können.

 

Zielgruppe sind vor allem PhysiotherapeutInnen, ÄrztInnen, HeilmasseurInnen, Med. MasseurInnen, ChiropraktikerInnen, OsteopathInnen und HeilpraktikeInnen.

 


mehr dazu
schließen

Der Kurs richtet sich sowohl an Manualtherapeut/innen und Osteopath/innen als auch an Therapeut/innen, die Erfahrungen in Triggerpunktbehandlungen und / oder in Manipulativmassagen (Terrier) haben. Auch Teilnehmende mit Kenntnissen in asiatischen Akupressurmassagen und Akupunkt-Massagen (Penzel, Radloff) werden neue Horizonte entdecken.

Falls Sie keine Erfahrungen mit diesen Therapieweisen haben sollten, können Sie in diesem Kurs viel über diese Therapieweisen erfahren. Die zur Disposition stehenden Techniken lassen sich schon unmittelbar nach dem Kurs in diverse Behandlungen integrieren.


NEU: Behandlungsstrategien bei chronischen Rückenschmerzen
IBK 1803
Behandlungsstrategien bei chronischen Rückenschmerzen (IBK 1803)
16.03.2018 bis 17.03.2018
300,00 Euro
 
Kursort: INNSBRUCK
Behandlungsstrategien bei chronischen Rückenschmerzen
1805
Behandlungsstrategien bei chronischen Rückenschmerzen (1805)
12.05.2018 bis 13.05.2018
300,00 Euro
 
Kursort: WIEN

Weitere Kursinformationen & Uhrzeiten
mehr dazu
schließen

Der Kurs gliedert sich wie folgt:

1. Tag - Effiziente manuelle Behandlung der LWS und BWS (mit ostepathischen Elementen)

2. Tag - Funktionelle manuelle Behandlung zervikobrachialer Schmerzkomplexe (mit osteopathischen Elementen)

Der Kurs ist an dem folgenden Fachbuch orientiert:

 

Ulf Pape: Wirksame Manuelle Behandlungsstrategien gegen chronische Rückenschmerzen, Richard Pflaum-Verlag München 2013


Module & Termine
NEU: Behandlungsstrategien bei chronischen Rückenschmerzen (IBK 1803)
IBK 1803
16.03.2018
09:00 bis 17:00
17.03.2018
09:00 bis 17:00
Behandlungsstrategien bei chronischen Rückenschmerzen (1805)
1805
12.05.2018
09:00 bis 17:00
13.05.2018
09:00 bis 17:00

Video
mehr dazu
schließen

Kursreferentinnen
mehr dazu
schließen
Ulf Pape
Ulf Pape

Fachdozent, Masseur, Schmerztherapeut, Heilpraktiker, Thai-Masseur und Instrukteur, Shiatsutherapeut


AUSBILDUNG & WERDEGANG

 

 

Ulf Pape:

·         Heilpraktiker; Schwerpunkte manuelle Schmerztherapie/

innovative Physiotherapie & Osteopathie/

asiatische Therapieverfahren

·         Fachbuchautor

·         Sozialwissenschaftler

 

Werdegang:

Ulf Pape praktiziert als Heilpraktiker, Schmerztherapeut und Masseur in Berlin in eigener Praxis. Er begann seinen beruflichen Werdegang als Schlosser, arbeitete als Behinderten-Betreuer und in der Hauskrankenpfleger; studierte im Hauptfach Politikwissenschaften und Germanistik sowie Pädagogik, Psychologie und Philosophie im Nebenfach. Er absolvierte Ausbildungen als Heilpraktiker (seit 1999) und in diversen manuellen Therapieverfahren (seit 1992).

 

Seit 2001 doziert er an zahlreichen physiotherapeutischen Fortbildungsinstituten im In- und Ausland. Er widmet sich ehrenamtlich der Behandlung von Folteropfern (durch manuelle Schmerztherapie) und der Therapeutenausbildung in den Armenvierteln in Venezuela.   Er publiziert bei den Medizinverlagen Stuttgart (Thieme, Sonntag) sowie beim Pflaumverlag. Seine Themen sind die Entwicklung von innovativen physiotherapeutschen Behandlungstrategien, Komplementärtechniken zu asiatischen Massagen und die praktische Umsetzung von kreativen Lehr- und Lernkonzepten.

 

Diverse Videoclips zu seinen Therapieverfahren finden sie unter: www.relaxing-art.de oder unter youtube/ Suchbegriff Ulf Pape

 

Mehr Details zum beruflichen Werdegang von Ulf Pape finden Sie hier: Ulf Pape


Kontaktdaten
mehr dazu
schließen

Sollten Sie zu unseren Kursen noch Fragen haben stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Tel.: +43 1 33 44 241
E-Mail: office@physio-zentrum.at


Service
mehr dazu
schließen

Behandlungsstrategien bei chronischen Rückenschmerzen: 16 Einheiten zu 45 Minuten