Newsarchiv
stern  TOPTHEMA

Impressionen aus Innsbruck

Der Kursbetrieb in Innsbruck ist in vollem Gange.

11.12.2017

NEU: Newsletter 12/2017

Der aktuelle Newsletter des Physiozentrum hier zum Nachlesen

27.09.2017

15 Jahre Physiozentrum - Prämierung besonderer Projekte

Am 29. September 2017 zeichnete das Physiozentrum für Weiter

19.09.2017

Das Physiozentrum für Weiterbildung in Innsbruck ist eröffnet!

Wir danken allen für das großartige Eröffnungsfest und start

04.08.2017

Das neue Kursprogramm ist da!!!

Das Kursjahr 2017/2018 steht bei uns im Zeichen der Vielfalt

07.07.2017

Herzliche Gratulation zum Abschluss des Maitland Level 3!

Unglaublich wie toll die Stimmung bei unseren Maitland Level

Kurse & Termine


In Kürze startende Kurse

mehr dazu
schließen

Freie Restplätze

mehr dazu
schließen

Kurse nach Berufsgruppen

mehr dazu
schließen
PhysiotherapeutInnen
ErgotherapeutInnen
SportwissenschafterInnen
BewegungswissenschafterInnen
SportlehrerInnen
therapeutisch tätige Berufsgruppen
HeilmasseurInnen
Masseure
Heilpraktiker
OsteopathInnen
StudentIn PT ab dem 5. Semester
ÄrztInnen
LogopädInnen
PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, ÄrztInnen, HeilmasseurInnen
PhysiotherapeutInnen, SportwissenschafterInnen, ÄrztInnen und sämtliche Berufsgruppen, die körpertherapeutisch mit Menschen arbeiten
Hebammen
medizinische Masseure
SchülerInnen
ZahnärztInnen
KieferorthopädInnen

Kurse in Wien

mehr dazu
schließen

Kurse in Innsbruck

mehr dazu
schließen

Alphabetische Kursliste

mehr dazu
schließen
Kurskalender
mehr dazu
schließen
« vorheriger Monat nächster Monat »

Cervicooculäre Dysfunktionen Balance und Gleichgewicht

Cervicooculäre Dysfunktionen Balance und Gleichgewicht

Während der CRAFTA®-Ausbildung wird gelernt, wie man das oculäre System als Basis untersuchen und wie dies in der Behandlung eingesetzt werden kann. Neurodynamische Tests werden demonstriert und geübt und Vorschläge von Zielorganoübungen werden angewendet. In diesem 3-tägigen Kurs werden die Zusammenhänge von craniocervicalen und vestibulo-oculären (Dys-)Funktionen auf die posturale Kontrolle verdeutlicht.

Andererseits wird vertieft auf die Einflüsse von oculären Dysfunktionen auf das neuromuskuloskeletale System eingegangen.

Vertiefendes Assessment und der Behandlungsaufbau wird demonstriert und geübt.


mehr dazu
schließen

Die Themen sind u.a.:

  • Cervicale - vestibuläre - oculäre Reflexsysteme und Mechanismen
  • Dysfunktionen und Symptome
  • Assessment CVO Reflexsysteme
  • Neuromuskuloskeletales Oculäres Assessment
  • Rehabilitation und Management von oculären-, vestibulären- und cervicalen Dysfunktionen

 

Für diese Ausbildung sind auch LogopädInnen und ErgotherapeutInnen zugelassen - zudem ist keine CRAFTA®-Ausbildung notwendig. 



Weitere Kursinformationen & Uhrzeiten
mehr dazu
schließen

Achtung - dieser Kurs ist frei zugänglich für alle PhysiotherapeutInnen, es ist kein CRAFTA® Kurs notwendig!



Module & Termine

Kursreferentinnen
mehr dazu
schließen
Christian Voith
Christian Voith

PT, OMT, CRAFTA Dozent


AUSBILDUNG & WERDEGANG

 

 

 

Werdegang:

Christian Voith wurde in Klagenfurt / Österreich geboren. Dort besuchte er die Akademie für Physiotherapie, die er 1990 abschloss.

Anschließend war er für 10 Jahre in verschiedenen Kliniken, Krankenhäusern und Praxen in Deutschland tätig. Während dieser Zeit absolvierte er die Ausbildung in Manueller Therapie (Zertifikat 1994), und beendete die OMT - Ausbildung (IFOMT) 1997 an der Europäischen Akademie für Orthopädische Manuelle Therapie in Deutschland. Zusätzlich absolvierte er Ausbildungen der CRAFTA im Klinischen Management von cranio-mandibulären, cranio-cervicalen und craniofacialen Dysfunktionen und Schmerzen, sowie in Akupunktmassage nach Penzel, welche er jeweils mit dem Zertifikat abschloss.

 

Seit 1992 unterrichtet er auch an Akademien für Physiotherapie (Bad Säckingen/Deutschland, Klagenfurt/Österreich). In dieser Zeit absolvierte er eine Pädagogische Qualifizierung für Lehrkräfte.

Seit 1999 ist er im Lehrteam des Kaltenborn - Evjenth - Konzeptes in Orthopädischer Manueller Therapie, und seit 2003 im Lehrteam der CRAFTA.

 

Seit seiner Rückkehr nach Klagenfurt (1999) arbeitet er in seiner eigenen Praxis ausschließlich mit orthopädischen PatientInnen und betreut PatientInnen nach Sportverletzungen. Außerdem behandelt er PatientInnen mit Dysfunktionen und Schmerzen in der cranio-cervicalen und cranio-facialen Region sowie Kinder mit Problemen in diesem Bereich.

 

 

 

  • Physiotherapeut
  • Diplomierter Manualtherapeut (OMT)
  • Zertifikat CRAFTA und Akupunktmassage (APM nach Penzel)
  • Allgemein beeideter u. gerichtlich zertifizierter Sachverständiger
  • Lehrer für Rückenschule
  • Lehrteam Orthopädische Manuelle Therapie (KEK) und CRAFTA
  • Freiberuflich tätig in seiner eigenen Praxis für Physiotherapie,
  • Manualtherapie und medizinische Trainingstherapie

 

 

www.physio-voith.at

Harry J.M. von Piekartz
Harry J.M. von Piekartz

Prof. Dr. MSc. PT. MT, IMTA Senior Teacher


AUSBILDUNG & WERDEGANG

 

 

 

Werdegang:

Professor in Physiotherapie, Fachhochschule Osnabrück, University of Applied Science Phd in Rehabilitation Science, MSc, PT, MT Fachlehrer Manuelle Therapie, Senior Teacher IMTA®, Lehrer CRAFTA®, NOI ®

 

1985      machte Harry seinen Abschluss in manueller Therapie

                und bildete sich nachher in der Schweiz weiter (

                Manual Therapie Maitland Konzept 1988).

1993      machte er den OMT Abschluss in Holland bei der

                Dutch Manual Therapy Association (NVMT).

1994      bestand er die Instruktorenprüfung bei der International

                Maitland Teachers Association (IMTA)

2002      wurde er zum Senior Instruktor befördert.

 

Im Jahre 2000 absolvierte er zudem den Master of Science in Physiotherapie an der Universität von Leuven (Belgien) mit dem Thema „The neurodynamic test of the mandibular nerve, reliability and normal values“.

Harry ist auch Mitglied beim NOI® (Neuro Ortopaedic Institute). Seine Hauptinteressen sind Patienten mit schwierigen Kopf- und Nackenproblemen. Sein Buch ”Cranialfacial Dysfunction and Pain, Manual Therapy, Assessment and Management” wurde in England im Verlag: Butterworth-Heinemann (2001), in Deutschland im Verlag Thieme (2001) und auch auf spanisch (2003) veröffentlicht.

 

In 2002 war er einer der Hauptinitiatoren der Cranial Facial Therapy Academy (CRAFTA®).

2004 erhielt er die Auszeichnung „Fellow of the International College of Cranio Mandibular Orthopedics“ (ICCMO®) in Deutschland. Über das gleiche Thema publizierte Harry auch verschiedene Artikel. Auf diesem Gebiet machte er auch seinen PhD Abschluss im Juli 2005.

 

Gegenwärtig arbeitet er an einem neuen Buch mit dem Titel “Kiefer-, Gesichts- und Nackenregion. Untersuchung, Behandlung und Management“ (Thieme 2005) in deutscher Sprache, welches 2007 auch in Englisch erscheinen. Auch arbeitet er momentan an zwei Studien über Kopfschmerzen bei Kindern. Zu 50% unterrichtet Harry heute in manipulativer Therapie in verschiedenen Ländern Europas, zu 30% arbeitet er in seinen Praxen in Ootmarsum, und zu 20% arbeitet er in der Forschung.

 


Kontaktdaten
mehr dazu
schließen

Sollten Sie zu unseren Kursen noch Fragen haben stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Tel.: +43 1 33 44 241
E-Mail: office@physio-zentrum.at


Service
mehr dazu
schließen