Newsarchiv
stern  TOPTHEMA

15 Jahre Physiozentrum - Prämierung besonderer Projekte

Am 29. September 2017 zeichnete das Physiozentrum für Weiterbildung im Rahmen der 15-Jahres-Feier...

25.09.2017

NEU: Newsletter 09/2017

Der aktuelle Newsletter des Physiozentrum hier zum Nachlesen

19.09.2017

Das Physiozentrum für Weiterbildung in Innsbruck ist eröffnet!

Wir danken allen für das großartige Eröffnungsfest und start

04.08.2017

Das neue Kursprogramm ist da!!!

Das Kursjahr 2017/2018 steht bei uns im Zeichen der Vielfalt

07.07.2017

Herzliche Gratulation zum Abschluss des Maitland Level 3!

Unglaublich wie toll die Stimmung bei unseren Maitland Level

23.06.2017

Einblick in den Masterlehrgang

Unsere beiden Studierenden Stefanie Lindner und Markus Felln

Kurse & Termine


In Kürze startende Kurse

mehr dazu
schließen

Freie Restplätze

mehr dazu
schließen

Kurse nach Berufsgruppen

mehr dazu
schließen
PhysiotherapeutInnen
ÄrztInnen
OsteopathInnen
ErgotherapeutInnen
HeilmasseurInnen
medizinische Masseure
SportwissenschafterInnen
ZahnärztInnen
LogopädInnen
KieferorthopädInnen
Heilpraktiker
Masseure
BewegungswissenschafterInnen
Hebammen
StudentIn PT ab dem 5. Semester
therapeutisch tätige Berufsgruppen
SportlehrerInnen
PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, ÄrztInnen, HeilmasseurInnen
PhysiotherapeutInnen, SportwissenschafterInnen, ÄrztInnen und sämtliche Berufsgruppen, die körpertherapeutisch mit Menschen arbeiten
SchülerInnen

Kurse in Wien

mehr dazu
schließen

Kurse in Innsbruck

mehr dazu
schließen

Alphabetische Kursliste

mehr dazu
schließen
Kurskalender
mehr dazu
schließen
« vorheriger Monat nächster Monat »

Manuelle Reflextherapie - SMS Segment Meridian Somatotop

Manuelle Reflextherapie - SMS Segment Meridian Somatotop

In der Manuellen Reflextherapie INOMT werden westliche neurophysiologische und traditionell östliche Diagnostik- und Behandlungsmethoden miteinander verknüpft. Auf der Basis des biokybernetischen Konzeptes der INOMT wird mit Hilfe des SMS- Modells der Patient in seiner Ganzheitlichkeit betrachtet und behandelt. Dabei wird eine Brücke zwischen der westlichen und der östlichen Therapie geschlagen, um ein tieferes Verständnis der Ganzheitlichkeit zu erreichen.

 

In der Manuellen Reflextherapie wird besonders Wert auf die Diagnostik und den Bezug zur Praxis gelegt. Um die PatientInnen optimal untersuchen und befunden zu können, haben wir das SMS- Modell entwickelt, dass diagnostische Aspekte sowohl der westlichen als auch der östlichen Medizin beinhaltet. Mit diesem Modell kann der Patient in seiner Ganzheitlichkeit betrachtet werden und wird nicht, wie häufig in unserem schulmedizinisch geprägten Arbeitsalltag, in seine „Einzelteile“ zerlegt. Wir stellen zum Beispiel die Frage, was der Knieschmerz des Patienten mit seiner Nierenproblematik zu tun hat oder weshalb der Patient mit der Diagnose „Hallux valgus“ Kopfschmerzen hat und setzen die einzelnen Symptome des Patienten in Bezug zueinander.

 

Für die Behandlungsplanung stehen vernetztes Denken und das Sammeln und Interpretieren aller Informationen über den/die Patienten/Patientin im Vordergrund. Die Behandlung erfolgt über ein großes Spektrum an Techniken, die sich sowohl aus der westlichen und als auch der östlichen Therapie bedienen.

 

 

 

NEU: MRT wird ab 2018 SMS!

Aus MRT Manuelle Reflextherapie wird SMS-Segment- Meridian- Somatotop - Integrationskurs Osteopathie

Die manuelle Reflextherapie wurde weiterentwickelt.

Therapien und Methoden aus dem Bereich der Osteopathie und manuellen Therapie werden zusammen mit klassischen Diagnostik- und Behandlungstechniken aus der Reflextherapie (z.B. Fußreflex-, Handreflex-, Ohrreflexzonen) in einem ganzheitlichen Konzept mit den Denkmodellen aus der östlichen Medizin (z.B. Akupressur, Meridiantherapie) verbunden.

Der Fokus liegt vermehrt auf der Integration und Synthese von parietaler, viszeraler, craniosacraler und faszialer Osteopathie und verbindet die Teilbereiche über das Ebenenmodell der inomt und unser ergänzendes SMS Modell (Segment- Meridian- Somatotop).

 

SMS 1

Konzept der Holographie und Ganzheitlichkeit

·        Einführung in das Ebenen- und SMS- Modell nach dem biokybernetischen Konzept

·        Biokybernetische Betrachtung der Rückenzonen, viszerale und fasziale Techniken

·        Grundlagen der TCM

·        Meridiane und Akupunkte: Verbindungen zum faszialen System

·        Zusammenhänge zwischen Triggerpunkten und Akupunkten

·        Praxis: YaYa- Klammern, Meridianmassage, Akupressur, BGM aus neurophysiologischer Sicht

 

SMS 2

Verknüpfung von Somatotopien und TCM

·        Vertiefung des Ebenen- und SMS- Modells nach osteopathischen Prinzipien

·        Viszerale und parietale Diagnostik- und Behandlungsmöglichkeiten über die Hand- und Fußreflexzonen

·        Biodynamik und Orthodynamik: psychische und physische Belastung und Belastbarkeit

·        Verknüpfungen von Triggerbändern und Meridianen

·        Praxis: Gua Sha, Schröpfen, Periostblock und –massage

 

SMS 3

Behandlungsstrategien und holistische Betrachtung nach dem biokybernetischen Konzept

·        SMS - Gedanken zum „Störfeld Narbe“

·        Ohrreflexzonen in Bezug zum craniosacralen System

·        N. Vagus: Einfluss auf cranielle und viszerale Pathologien

·        Zunge und das Antlitz: Verbindungen zum viszeralen System

·        Praxis: Moxa, YaYabehandlung von Narben

 

 

 

 

 


mehr dazu
schließen

Zielgruppe:

PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, ÄrztInnen, med. MasseurInnen, HeilmasseurInnen, SportwissenschafterInnen, BewegungswissenschafterInnen sowie alle therapeutisch tätigen Berufsgruppen


NEU: Manuelle Reflextherapie Prüfung
1712
Manuelle Reflextherapie Prüfung (1712)
01.12.2017 bis 03.12.2017
405,00 Euro
 
Kursort: WIEN
NEU: SMS Segment Meridian Somatotop 1
1802
SMS Segment Meridian Somatotop 1 (1802)
08.02.2018 bis 11.02.2018
540,00 Euro
 
Kursort: WIEN
NEU: SMS Segment Meridian Somatotop 1
IBK 1804
SMS Segment Meridian Somatotop 1 (IBK 1804)
26.04.2018 bis 29.04.2018
540,00 Euro
 
Kursort: INNSBRUCK
NEU: SMS Segment Meridian Somatotop 2
1805
SMS Segment Meridian Somatotop 2 (1805)
03.05.2018 bis 06.05.2018
540,00 Euro
 
Kursort: WIEN
NEU: SMS Segment Meridian Somatotop 2
IBK 1807
SMS Segment Meridian Somatotop 2 (IBK 1807)
09.07.2018 bis 12.07.2018
540,00 Euro
 
Kursort: INNSBRUCK
NEU: SMS Segment Meridian Somatotop 3
1807
SMS Segment Meridian Somatotop 3 (1807)
05.07.2018 bis 08.07.2018
540,00 Euro
 
Kursort: WIEN
NEU: SMS Segment Meridian Somatotop 3
IBK 1811
SMS Segment Meridian Somatotop 3 (IBK 1811)
01.11.2018 bis 04.11.2018
540,00 Euro
 
Kursort: INNSBRUCK
NEU: SMS Segment Meridian Somatotop Examen
1907
SMS Segment Meridian Somatotop Examen (1907)
11.07.2019 bis 14.07.2019
540,00 Euro
 
Kursort: WIEN
NEU: SMS Segment Meridian Somatotop Examen
IBK 1910
SMS Segment Meridian Somatotop Examen (IBK 1910)
05.10.2019 bis 08.10.2019
540,00 Euro
 
Kursort: INNSBRUCK

Weitere Kursinformationen & Uhrzeiten
mehr dazu
schließen

Inhalte Manuelle Reflextherapie:

  • 12 Hauptmeridiane und deren Akupunkturpunkte, Lenker- und Konzeptionsgefäß, die Wandlungsphasen und 8 Leitkriterien
  • Hand- und Fußreflexzonen, Somatotopien am Thorax, Abdomen und Rücken und am Ohr
  • Narben
  • Ernährung und Einfluss auf den Organismus:  Vortrag über Wasser, Salz und Vitamine
  • Antlitzdiagnostik und Pathophysiognomie
  • Praxis: Akupressur, Meridianmassage, BGM aus neurophysiologischer Sicht, Periostblocktechnik und Periostmassage, Yaya- Klammern, manuelle Reflextherapien, Faszientechniken, Gua Sha, Moxibustion, Schröpfen und Schröpfkopfmassage

Ein Quereinstieg in Kurs II ist grundsätzlich möglich!

 

Kurs I:

  • 3 Meridiane und deren Akupunkturpunkte
  • Verständnis der Ganzheitlichkeit
  • Zusammenhänge zwischen der westlichen neurophysiologischen Medizin und den traditionellen östlichen Therapien
  • Handreflexzonen und Rückenzonen
  • Praxis: Periostblocktechnik, Akupressur, Yaya- Klammern, BGM aus neurophysiologischer Sicht, manuelle Reflextherapie Hand und Rücken

Kurs II:

  • 3 weitere Meridiane und deren Akupunkturpunkte
  • Fußreflexzonen und Zonen am vorderen Thorax und Abdomen
  • Narben
  • Praxis: manuelle Reflextherapie Fuß und Abdomen, Faszientechniken, Behandlungsmöglichkeiten von Narben

Kurs III:

  • 3 weitere Meridiane und deren Akupunkturpunkte
  • Somatotopien am Ohr aus westlicher und östlicher Sicht
  • Ernährung und Einfluss auf den Organismus:  Vortrag über Wasser, Salz und Vitamine
  • Wandlungsphasen und die 8 Leitkriterien
  • Praxis: Ohrakupressur und Ohrbehandlung, Bindegewebstechniken, Meridianmassage,      Gua Sha

Kurs IV:

  • Die 3 letzten Hauptmeridiane
  • Punktkombinationen und antike Punkte
  • Anwendung der Moxibustion
  • Praxis: Periostmassage, Moxa, Schröpfen

Kurs V:

  • Konzeptions- und Lenkergefäß und Extrapunkte
  • Antlitzdiagnostik und Pathophysiognomie
  • Vertiefung der Wandlungsphasen
  • Praxis: Schröpfkopfmassage, Moxa an den Wundermeridianen

Module & Termine
NEU: Manuelle Reflextherapie Prüfung (1712)
1712
01.12.2017
09:00 bis 17:00
02.12.2017
09:00 bis 17:00
03.12.2017
09:00 bis 17:00
NEU: SMS Segment Meridian Somatotop 1 (1802)
1802
08.02.2018
09:00 bis 17:00
09.02.2018
09:00 bis 17:00
10.02.2018
09:00 bis 17:00
11.02.2018
09:00 bis 15:30
NEU: SMS Segment Meridian Somatotop 1 (IBK 1804)
IBK 1804
26.04.2018
09:00 bis 17:00
27.04.2018
09:00 bis 17:00
28.04.2018
09:00 bis 17:00
29.04.2018
09:00 bis 15:30
NEU: SMS Segment Meridian Somatotop 2 (1805)
1805
03.05.2018
09:00 bis 17:00
04.05.2018
09:00 bis 17:00
05.05.2018
09:00 bis 17:00
06.05.2018
09:00 bis 15:30
NEU: SMS Segment Meridian Somatotop 2 (IBK 1807)
IBK 1807
09.07.2018
09:00 bis 17:00
10.07.2018
09:00 bis 17:00
11.07.2018
09:00 bis 17:00
12.07.2018
09:00 bis 15:30
NEU: SMS Segment Meridian Somatotop 3 (1807)
1807
05.07.2018
09:00 bis 17:00
06.07.2018
09:00 bis 17:00
07.07.2018
09:00 bis 17:00
08.07.2018
09:00 bis 15:30
NEU: SMS Segment Meridian Somatotop 3 (IBK 1811)
IBK 1811
01.11.2018
09:00 bis 17:00
02.11.2018
09:00 bis 17:00
03.11.2018
09:00 bis 17:00
04.11.2018
09:00 bis 15:30
NEU: SMS Segment Meridian Somatotop Examen (1907)
1907
11.07.2019
09:00 bis 17:00
12.07.2019
09:00 bis 17:00
13.07.2019
09:00 bis 17:00
14.07.2019
09:00 bis 14:30
NEU: SMS Segment Meridian Somatotop Examen (IBK 1910)
IBK 1910
05.10.2019
09:00 bis 17:00
06.10.2019
09:00 bis 17:00
07.10.2019
09:00 bis 17:00
08.10.2019
09:00 bis 14:30

Kursreferentinnen
mehr dazu
schließen
Kerstin Münkel
Kerstin Münkel


AUSBILDUNG & WERDEGANG

Allgemeines:

  • Geboren: 10.09 1974
  • 1996 -1998 Physiotherapieausbildung
  • 1998-2000 Angestellte in einer kleinen KG-Praxis in Garbsen mit den Schwerpunkten Orthopädie/Chirurgie
  • Seit 2000 Angestellte im Physiotherapiezentrum Garbsen, Schwerpunkte Orthopädie/Chirurgie, Sportphysiotherapie/KGG/MTT
  • Seit 2010 Fachlehrer Manuelle Reflextherapie

Fachliches:

Weiterbildungen:

  • Manuelle Therapie
  • Manuelle Reflextherapie
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Sportphysio/Trainingslehre
  • Medizinische Trainingstherapie
  • Fußreflexmassage
  • Craniosacrale Therapie
  • Viscerale Therapie
  • Dreidimensionlae Skoliosebehandlung
  • Segmentale Stabilisation der WS
  • Fascientherapie
  • Akupunkturkurs
  • Akupressur
  • Schlingentisch

Betreuungen:

1997 -1999 physiotherapeutische Betreuung Hockeyclub (Damen 2.BL)

Seit 1996 physiotherapeutische Betreuung Leichtathletik und seit 2000 Volleyball(Damen Oberliga)

1995 -2007 Trainertätigkeit Leichtathletik, Schwerpunkt Mehrkampf (Schüler/Jugend/Erwachsene)

 

Seit 2005 nebenberufliche Tätigkeit als Ernährungsberaterin

Henricus Johannes Maria  Brils
Henricus Johannes Maria Brils

Dr. rer. medic.,BSc., MSc., Diplomphysiotherapeut


AUSBILDUNG & WERDEGANG

Ausbildung

1974 – 1976 Studium der Biologie an der Universität Utrecht (Niederlande)

1976 – 1983 Studium der Physiotherapie an der Hochschule Süd

(Hogeschool zuyd) in Heerlen (Niederlande),

major BSc., Diplom Physiotherapeut

1983 Deutsche Anerkennung als Physiotherapeut / Krankengymnast

Seit 1983 Weiter- und Fortbildungen

Rhetorik, Sprechen vor der Gruppe, Leitung von Diskussionen und

Arbeitsbesprechungen, Manuelle Therapie I, Mobilisationsexamen (600

Unterrichtseinheiten), Manuelle Therapie II, Manipulationsexamen (1200

Unterrichtseinheiten), Cyriax, Osteopathie, „spinal therapy – McKenzie“

Sportphysiotherapie, Bandagieren und Tapen, Orthopädische Rückenschule

„neural–tension“, Akupunktur (1200 Unterrichtseinheiten), Bindegewebsmassage,

Periostmassage, Pneumologie, Bobath, „touch for health“, FBL, Brügger–Konzept

2009 - 2012 Masterstudium Orthopädische Physiotherapie an der UMIT (A)

Seit Januar 2012 Doktorand Universität Halle-Wittenberg (Prof. Dr. Behrens)

Promotionsstudiengang

Seit 2012 Member Internationale Graduiertenakademie InGrA, Universität Halle-Wittenberg

Seit 2013 Member Fascia Research Group, Universität Ulm

19. März 2014 Promotion Dr. rer. medic.

 

 

Berufserfahrung

Lehrerfahrung 27 Jahren, in etwa 40.000 Vortrags-, Lehr- und Unterrichtsstunden

2009 - 2012 CEO

Europäische Schule für Gesundheitswissenschaften

European School of Health Science

INOMT

Institut für Neuro-Orthopädische Manuelle Therapie

2006 – 2007 Lehrtätigkeit an der Fachhochschule für Physiotherapie in Coburg

2006 CEO

physioTAO, Physiotherapeutische Akupunktur Organisation

2005 Gründung

1. Deutsche Gesellschaft für Naprapathie, DGN

2002 Gründungsmitglied, CEO

european academy of sport science

2001 Betreuer und Berater der Deutschen Snowboard Nationalmannschaft

Schulung des Nationalkaders, Mentaltraining und Psycoaching

2000 Gründungsmitglied, CEO

Europäische Schule für Gesundheitswissenschaften

European School of Health Science

Seit 1997 Privat Praxis für Physiotherapie und Gesundheitsberatung, Walchensee

1996 – 1998 Betreuung und Beratung weltweiter ATP–Turniere

ATP–Turniere in London, Miami, New York, Rotterdam, Mailand, Basel, Estoril, Wien, Kitzbühel, St-Anton, München, Halle, Stuttgart,

1996 – 1998 Physiotherapeut von David Prinosil

Davis Cup und ATP–Tennisspieler, Deutschland

1996 – 1997 Weiter- und Fortbildung von ATP–Physiotherapeuten weltweit

1996 – 1997 Physiotherapeut von David Adams

Davis Cup und ATP–Tennisspieler, Südafrika

Seit 1996 Examinator bei Fachlehrerprüfungen für den Bundesverband der Innungskrankenkassen (IKK) und Verband der Ersatzkassen e. V. (VdeK)

1995 Fachlehrer für Manuelle Therapie, Bundesverband der Innungskrankenkassen (IKK) und Verband der Ersatzkassen e. V. (VdeK) anerkannt

05.1993 Gründung Institut für Neuro–Orthopädische Manuelle Therapie, INOMT

Seit 1990 Physiotherapeutische Betreuung und Beratung

Deutscher Leichtathletik Verband – DSV

Vorträge und Unterricht der Physiotherapeuten und Ärzte des Olympiakaders

1990 „Instructor for manuel therapy“

Fachlehrer für Manuelle Therapie

Seit 1989 Physiotherapeutische Beratung

Hannover 96, Bundesliga Verein, Fußball

1986 – 1988 Lehrtätigkeit manuelle Therapie und Neuro–Orthopädie für Medizinstudenten

an der Medizinischen Fakultät an der Rheinisch–Westfälischen

Technischen Hochschule Aachen

01.1986 – 12.1988 Staatlich Anerkannte Lehranstalt für Krankengymnastik der Medizinischen Fakultät an der Rheinisch–Westfälischen Technischen Hochschule Aachen

Lehrkraft der Krankengymnastik / Physiotherapie, Cyriax, Manuelle Therapie, Innere Medizin

01.10.1986 Gründung der Akademie für Neuro–Orthopädie, ANO

Selbstständiger Lehrer, Manuelle Therapie, Cyriax, Sportphysiotherapie, „spinal therapy nach McKenzie“

Seit 01.1986 Selbstständig, Leitung von Weiter- und Fortbildungen

in Deutschland, Schweiz, Österreich und Italien

05.1985 – 12.1985 Kurzentrum Schwertbad, Aachen

BSc., Diplom–Physiotherapeut, Krankengymnast

08.1984 – 03.1988 Niederländische Badminton Nationalmannschaft, Nieuwegein (NL)

BSc., Diplom–Physiotherapeut

03.1984 – 05.1985 Privatpraxis für Physiotherapie Luchtman, Heerlen (NL)

BSc., Diplom–Physiotherapeut

08.1983 – 02.1984 St. Augustinus Krankenhaus GmbH, Düren–Lendersdorf

 

BSc., Diplom–Physiotherapeut, Krankengymnast


Kontaktdaten
mehr dazu
schließen

Sollten Sie zu unseren Kursen noch Fragen haben stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Tel.: +43 1 33 44 241
E-Mail: office@physio-zentrum.at


Service
mehr dazu
schließen