Newsarchiv
stern  TOPTHEMA

Guten Start ins neue Jahr 2018!

Erfolgreiche reZertifizierung nach Ö-Cert und Cert NÖ!

11.12.2017

NEU: Newsletter 12/2017

Der aktuelle Newsletter des Physiozentrum hier zum Nachlesen

24.11.2017

Impressionen aus Innsbruck

Der Kursbetrieb in Innsbruck ist in vollem Gange.

27.09.2017

15 Jahre Physiozentrum - Prämierung besonderer Projekte

Am 29. September 2017 zeichnete das Physiozentrum für Weiter

19.09.2017

Das Physiozentrum für Weiterbildung in Innsbruck ist eröffnet!

Wir danken allen für das großartige Eröffnungsfest und start

04.08.2017

Das neue Kursprogramm ist da!!!

Das Kursjahr 2017/2018 steht bei uns im Zeichen der Vielfalt

Kurse & Termine


In Kürze startende Kurse

mehr dazu
schließen

Freie Restplätze

mehr dazu
schließen

Kurse nach Berufsgruppen

mehr dazu
schließen
PhysiotherapeutInnen
StudentIn PT ab dem 5. Semester
PhysiotherapeutInnen, SportwissenschafterInnen, ÄrztInnen und sämtliche Berufsgruppen, die körpertherapeutisch mit Menschen arbeiten
ErgotherapeutInnen
ÄrztInnen
HeilmasseurInnen
Hebammen
LogopädInnen
Masseure
therapeutisch tätige Berufsgruppen
Heilpraktiker
medizinische Masseure
SchülerInnen
OsteopathInnen
ZahnärztInnen
PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, ÄrztInnen, HeilmasseurInnen
SportwissenschafterInnen
BewegungswissenschafterInnen
SportlehrerInnen
KieferorthopädInnen

Kurse in Wien

mehr dazu
schließen

Kurse in Innsbruck

mehr dazu
schließen

Alphabetische Kursliste

mehr dazu
schließen
Kurskalender
mehr dazu
schließen
« vorheriger Monat nächster Monat »

Neglect - Das Phänomen der halbseitigen Vernachlässigung

Neglect - Das Phänomen der halbseitigen Vernachlässigung

Über 45.000 Schlaganfälle und SHT ereignen sich jährlich in Österreich. Vermutlich zeigen 40% bis 50% der Betroffenen in der akuten Phase Neglectsymptome.

 

Das Phänomen der halbseitigen Vernachlässigung (= Neglect) nach erworbenen Hirnschädigungen unterschiedlicher Herkunft, beeinflusst die Prognose und das therapeutische Vorgehen. Folglich haben Neglectphänomene in allen Phasen der neurologischen Rehabilitation und der anschließenden häuslichen oder ambulanten Versorgung eine große Bedeutung für den Alltag der betroffenen Patienten, sowie für den therapeutischen Umgang mit den Betroffenen.

 

Kursbeschreibung:

 

Der Kurs bietet neurophysiologische und neuropsychologische Hintergrundinformationen zu dem Störungsbild. Das Verständnis des Symptombildes und die sich daraus ergebenden Therapiemöglichkeiten stehen dabei im Vordergrund. Verschiedene Neglectformen werden unterschieden und differentialdiagnostisch zu anderen Störungsbildern abgegrenzt.

 

Ausführlich werden mehrere leicht durchführbare diagnostische Möglichkeiten vorgestellt.


In den letzten Jahren wurden diverse neue therapeutische und neuropsychologische Behandlungsansätze entwickelt und zum Teil evaluiert. Der Kurs gibt einen weitreichenden Überblick über die verschiedenen therapeutischen Möglichkeiten bei Neglect.


mehr dazu
schließen

Zielgruppe: PhysiotherapeutInnen

 

Kursinhalte:

 

- Neuropsychologische Grundlagen

- Diagnostische Verfahren

- Behandlungsansätze

- Zahlreiche Fallbeispiele per Video

 

Während des Kurses wird die Problematik an zahlreichen Fallbeispielen per Video veranschaulicht.

 

Anwendungsgebiete:

 

Gesamter Bereich der Rehabilitation Erwachsener mit Schwerpunkt Neurologie und Geriatrie

- Stroke Unit

- alle Phasen der Rehabilitation

- ambulante Versorgung


NEU: Neglect
1803
Neglect (1803)
19.03.2018 bis 19.03.2018
150,00 Euro
 
Kursort: WIEN

Weitere Kursinformationen & Uhrzeiten
mehr dazu
schließen

Theoretischer Kurs mit einer Aufteilung 1/3 Theorie, 1/3 Diagnostik, 1/3 Therapieansätze

 

Einheiten: 10 UE a 45 min


Module & Termine
NEU: Neglect (1803)
1803
19.03.2018
09:00 bis 18:15

Kursreferentinnen
mehr dazu
schließen
Ralf Lehnguth
Ralf Lehnguth


AUSBILDUNG & WERDEGANG

Berufliche Laufbahn:

 

1994-1997 Ausbildung zum Ergotherapeuten, bis 2014 Ergotherapeut im Klinikum Karlsbad-Langensteinbach in den allen Phasen der neurologischen Rehabilitation (inkl. Stroke Unit)

ab 2000

Referent für verschiedene therapeutische und pflegerische Themen (Neglect, Hemianopsie, Dyspraxie, Pusher, Assessments) in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Dozent für neurophysiologische und neuropsychologische Behandlungsverfahren an der Schule für Ergotherapie Karlsbad Langensteinbach

Gastdozent an der Gesundheits- und Krankenpflegeschule in Karlsbad-Lagensteinbach (Hilfsmittelversorgung, Stroke Unit Qualifikationskurs)

Autor und Co-Autor diverser Publikationen/Artikel

seit 2014 Mitarbeiter in einer  Ergotherapiepraxis


Publikationen:

 

Lehnguth R, Leidag T        ERGO-ASSESS – praktische Erfahrung mit der Assessmetsoftware. Ergotherapie & Rehabilitation 9/07, 9-14

 

Lehnguth, Ralf       Assessment: Ergotherapeutisches Assessment – Der Allrounder für die Erwachsenenreha, ergopraxis 2010; 3: 28-29

 

Kolster F; Lehnguth R; Leidag T:       Ergotherapie im Arbeitsfeld Neurologie – Neglekt und Extinktion, Thieme 2. Aufl. 2008, 459 - 499

 

Ralf Lehnguth;     Pflege und Ergotherapie – Umgang mit dem Phänomen Neglect,

in Pflege von Patienten mit Schlaganfall; Cassier-Woidasky, Nahrwold, Glahn (Hrsg)

Kohlhammer 2014


Kontaktdaten
mehr dazu
schließen

Sollten Sie zu unseren Kursen noch Fragen haben stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Tel.: +43 1 33 44 241
E-Mail: office@physio-zentrum.at


Service
mehr dazu
schließen