Newsarchiv
stern  TOPTHEMA

Posterwalk unseres Masterlehrgangs

Wir durften einen besonderen Moment miterleben - unsere ersten Studierenden haben den...

10.07.2018

Posterbibliothek unserer ersten MSc AbsolventInnen

Wir dürfen Ihnen einen Einblick in die Posterbibliothek unse

08.07.2018

Geänderte Sommeröffnungszeiten

In den Sommermonaten Juli und August ist unser Büro zu folge

03.07.2018

Kursprogramm 2019

Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie das gedruckte Kursprogramm

19.06.2018

NEU: Newsletter 06/2018

Hier können Sie die Themen unseres Newsletters nachlesen!

30.05.2018

Stornoversicherung

Wir möchten gerne darüber informieren, dass die bisherige St

Kurse & Termine


In Kürze startende Kurse

mehr dazu
schließen

Freie Restplätze

mehr dazu
schließen

Kurse nach Berufsgruppen

mehr dazu
schließen
PhysiotherapeutInnen
ErgotherapeutInnen
SportwissenschafterInnen
BewegungswissenschafterInnen
SportlehrerInnen
therapeutisch tätige Berufsgruppen
HeilmasseurInnen
MasseurInnen
Heilpraktiker
OsteopathInnen
StudentIn PT ab dem 5. Semester
ÄrztInnen
Hebammen
LogopädInnen
PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, ÄrztInnen, HeilmasseurInnen
TrainerInnen
PhysiotherapeutInnen, SportwissenschafterInnen, ÄrztInnen und sämtliche Berufsgruppen, die körpertherapeutisch mit Menschen arbeiten
ZahnärztInnen
KieferorthopädInnen
medizinische MasseurInnen
SchülerInnen

Kurse in Wien

mehr dazu
schließen

Kurse in Innsbruck

mehr dazu
schließen

Alphabetische Kursliste

mehr dazu
schließen
Kurskalender
mehr dazu
schließen
« vorheriger Monat nächster Monat »

Gesprächsführung in der Physiotherapie

Gesprächsführung in der Physiotherapie

Der Beruf der Physiotherapeutin bzw. des Physiotherapeuten gehören zu den wenigen Berufen, bei denen zwei Menschen Kontakt in besonderer Weise haben: Sie kommen sich körperlich so nah, wie sie es sonst nur unter Vertrauten zulassen. In dieser Beziehung sind es die PatientInnen, die sich vor einem Fremden sprichwörtlich entblößen müssen. Dafür brauchen sie viel Vertrauen.

 

Zielgruppe: PhysiotherapeutInnen

 

PatientInnen kommen mit einem persönlichen Problem, und zwar mit körperlichen Beschwerden zu Ihnen in die Praxis. Sie hoffen, dass Sie mit Ihrer Therapie Heilung bewirken oder Schmerzen lindern werden, und müssen sich Ihnen gegenüber öffnen. Sie sind damit psychologisch in einem Abhängigkeitsverhältnis und in einer missbrauchsgefährdeten Position, wie das in allen Beratungs-, Behandlungs- und Betreuungsverhältnissen der Fall ist.  

Als PhysiotherapeutIn sind Sie es gewohnt, fremde Menschen unbekleidet zu sehen und zu berühren. Sie vergegenwärtigen sich womöglich nicht mehr, wie das für die Patientin und den Patienten ist, denn sie/er entblößt sich dabei in mehrfacher Hinsicht: 

 

  • Sie/er gibt zunächst seine körperlichen Beschwerden (eine persönliche Information) preis.
  • Sie/er gibt seine Hilfsbedürftigkeit preis.
  • Sie/er zeigt seinen Körper.
  • Sie/er lässt sich in seine Intimsphäre eindringen.

Die Patientin/der Patient sind also in einer sehr verletzbaren Situation, sie/er muss folglich darauf vertrauen können, dass sie/er gerade jetzt nicht verletzt wird. Präsentieren Sie sich deshalb von vornherein als ein/e vertrauenswürdige/r TherapeutIn, der/die mit seinem/ihrem PatientIn sensibel umgehen und sie/ihn kompetent behandeln wird.

 

Dieses Ziel, eine vertrauenswürdige Beziehung durch wertschätzende und empathische Gesprächsführung zu erreichen, umfasst daher zentrale Themen der physiotherapeutischen Praxis:

 

 

  • Personenzentrierte Gesprächsführung (Rolle, Kongruenz,..)
  • Systemische Ansätze (Skalierung, zirkuläres Fragen,..)
  • Beratung in der Physiotherapie (Motivation, Zielentwicklung,..)
  • „Schwierige PatientInnen“ (Kooperation, Merkmale, Verhalten,..)
  • Compliance (Strategien, Haltung,..)
  • Kommunikation mit PatientInnen – „einfache“ Kommunikationsfehler vermeiden
  • „Lästige“ PatientInnen und belastende PatientInnen
  • Abgrenzung gegenüber PatientInnen
  • PatientInnen mit Gewalthintergrund (Trauma)
  • PatientInnen, die Verantwortung und Arbeit an Therapeuten abgeben
  • Erwartungsdruck von PatientInnen

mehr dazu
schließen


Weitere Kursinformationen & Uhrzeiten
mehr dazu
schließen

Module & Termine

Kursreferentinnen
mehr dazu
schließen
Mag. Herbert  Dohmen
Mag. Herbert Dohmen

MBA


AUSBILDUNG & WERDEGANG

Seit 1996  tätig in Ausbildungen für Pflegehlefer/Dipl GuK/ PhysiotherapeutInnen

seit 1997 vormals Akademie für Physiotherapie und anschließend FH Lektorat für Kommunikation/Konfliktmanagement

seit 2000 Akademie des AKH Wien (Kommunikation, Sucht, Burnout, Gewalt)

laufend u.a. Supervisionen für Physiotherapieteams (OSS Orthopädisches Spital Speising)

  • Psychoanalyse und Sozialtherapie
  • Supervision
  • Training/Coaching
  • Unternehmensberatung

Kontaktdaten
mehr dazu
schließen

Sollten Sie zu unseren Kursen noch Fragen haben stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Tel.: +43 1 33 44 241
E-Mail: office@physio-zentrum.at


Service
mehr dazu
schließen