Kurse & Termine

Filtern nach

Filter

Jahr

Kursort

Berufsgruppen

neu

Neurorehabilitation

Evidenzbasiertes Management sensomotorischer Störungen in der Neurorehabilitation: prozessgeleitet, ICF basiert, krankheitsbildübergreifend, leitlinienbasiert 

 

In dieser Kursreihe erlernen Sie den sicheren Umgang mit sensomotorischen Störungen in der Neurorehabilitation. Aufbauend auf dem aktuellen Wissenstand aus Neuroanatomie und Neurophysiologie werden Sie befähigt den therapeutischen Prozess bei neurologischen PatientInnen evidenzbasiert und ICF-gestützt durchzuführen. Einen Schwerpunkt stellt das praktische Management neurologischer PatientInnen mittels individueller Zielformulierungen, motivationalen Einflussmöglichkeiten und dem zielgerichteten Einsatz gut untersuchter diverser (motorischer) Lernstrategien und evidenzbasierter Behandlungs- und Trainingsmaßnahmen dar. Sie werden befähigt krankheitsbildübergreifend sensomotorische Störungen zu erkennen, zu testen, zu klassifizieren und gezielte Maßnahmen anzuwenden. Durch diese Grundlagen entsteht eine höchstmögliche Sicherheit im vernetzten rehabilitativen Denken und Handeln. Sie ermöglichen Ihren PatientInnen die bestmögliche Therapie und eine optimale Unterstützung im Selbstmanagement.

 

ZIELGRUPPE:
PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen


Profitieren Sie von der breiten Fachexpertise und langjährigen Unterrichts- und Therapieerfahrung der Referentin Gudrun Schönherr, die modernste Erkenntnisse aus ihrer Arbeit in namhaften Organisationen (Univ.-Klinik Innsbruck, Behandlungspfad Schlaganfall Tirol, Development Group WHO, etc.) in den Kurs einfließen lassen wird.

 

Kursinhalte:

  • Neurologische Symptome erkennen und einordnen
  • Bewegungsanalyse der individuellen „Pathologie“: OEX, Posturale Kontrolle, Gang
  • ICF- basierte Assessments neurologischer Symptome, Hypothesenbildung
  • Red Flags und spezielle Gegebenheiten (zB neuropsychologische Störungen)
  • Leitlinienbasiertes Vorgehen bei einzelnen Krankheitsbildern: z.B. Schlaganfall, MS, Mb. Parkinson
  • Evidenzbasierte Behandlungsmethoden und deren praktische Umsetzung
  • Individuelle Zielsetzung, Motivation, Coaching
  • Neuroanatomisches Hintergrundwissen zu den Symptomenkomplexen (zB UMNS, EPMS- Symptome)
  • Grundlagen der Evidenzbasierung
  • Organisation der Motorik/ motorischen Kontrolle:  OEX/Posturale Kontrolle/ Gang
  • (Motorisches) Lernen und weitere Lernstrategien
  • Trainingsprinzipien
  • Zeitliches und inhaltliches Management
  • Reevaluierung und Zielmodifikation, Coaching
  • Ausblick: wohin geht die Neurorehabilitation?

 

Bei der Kursreise Neurorehabilitation handelt es sich um einen Modulkurs. Die Module bauen aufeinander auf und sind nur zusammenhängend (Modul 1 - 4) buchbar.

 

Fortbildungseinheiten:

Gesamt 54 Einheiten à 45 Minuten


Gudrun Sylvest
Schönherr
, MSc, PT

Ausbildung und Werdegang

Leitende MTD/PT Universitätsklinik f. Neurologie Innsbruck

Development Group der WHO und Schlaganfallpfad Tirol

 

  • Physiotherapeutin in der Neurorehabilitation (Univ. Klinik für Neurologie) seit 1987, seit 2001 auch in der Lehre (Akademie/FH/ Donau-Universität, Universität Innsbruck)
  • Leitung eines großen neurorehabilitativen interdisziplinären Teams mit 5 Berufsgruppen an der Univ. Klinik für Neurologie Innsbruck
  • MSc in Neurorehabilitation 2004
  • Seit 32 Jahren regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen zu diversen neurologischen, neurorehabilitativen und manualtherapeutischen Themen und Methoden
  • Seit 10 Jahren Entwicklung und Implementierung von Qualitätsstandards, Zuweisungs-, Assessment und Maßnahmenkatalogen für die Neurorehabilitation an der Univ.-Klinik
  • Mitarbeit an mehreren Fachbüchern (Intensivmedizin und Neurorehabilitation)
  • Erst- und Ko-Autor in nationalen und internationalen Publikationen und Fachzeitschriften. Themen u.a.: Assessments, (Früh)-Rehabilitation, Schlaganfallpfad, Schlaganfallrehabilitation, Therapie bei Mb. Parkinson
  • Mitglied im Core-Team des integrierten Behandlungspfades Schlaganfall Tirol seit 2008
  • Mitentwicklung von Therapeutischen Übergabeprotokollen und standardisierten Assessments sowie „Empfehlungen Neurorehabilitation und Dysphagie“ im Rahmen des Schlaganfallpfades
  • Mitarbeit und Co- Autor bei der Publikation des Stroke-Card-Projektes der Univ.-Klinik Innsbruck, Publikation im Druck
  • Mitglied der Movement Disorder Society und regelmäßige Teilnahme an internationalen Kongressen und Summerschools für Mb. Parkinson
  • Mitarbeit am Positionspapier „Neurorehabilitation nach Schlaganfall“ der ÖGSF 2018
  • Laufend Vorträge, Workshops, Poster zu neurorehabilitativen Themen – u.a. im Rahmen des Schlaganfallpfades, der ÖGSF, ÖGNR, ÖGN, der österreichischen Parkinsongesellschaft, HNO und Radiologiekongresse, MTD-Dachverband
  • Regelmäßig Teilnahme an internationalen Kongressen und Mitarbeit in “special interest groups“
  • Mitarbeit in der Development Group der WHO zur Entwicklung eines „Package of Rehabilitation Interventions“. Ziel:  Empfehlung von internationalen evidenzbasierten Rehabilitationsinterventionen für Patienten nach Schlaganfall durch die WHO

Facebook    Instagram
neuNeurorehabilitationIBK 1911

Neurorehabilitation Modul 1
27.11.2019 bis 28.11.2019

Neurorehabilitation Modul 2
20.01.2020 bis 21.01.2020

Neurorehabilitation Modul 3
02.03.2020 bis 02.03.2020

Neurorehabilitation Modul 4
20.04.2020 bis 21.04.2020


€ 1.085,00
Kursort: Innsbruck
Module & Beginnzeiten
Neurorehabilitation Modul 1IBK 1911

27.11.2019

28.11.2019

 

ReferentInnen

Gudrun Sylvest Schönherr

09:00 bis 17:00 Uhr

09:00 bis 17:00 Uhr

Neurorehabilitation Modul 2IBK 1911

20.01.2020

21.01.2020

 

ReferentInnen

Gudrun Sylvest Schönherr

09:00 bis 17:00 Uhr

09:00 bis 17:00 Uhr

Neurorehabilitation Modul 3IBK 1911

02.03.2020

 

ReferentInnen

Gudrun Sylvest Schönherr

09:00 bis 17:00 Uhr

Neurorehabilitation Modul 4IBK 1911

20.04.2020

21.04.2020

 

ReferentInnen

Gudrun Sylvest Schönherr

09:00 bis 17:00 Uhr

09:00 bis 17:00 Uhr