News

30. August 2021

CoVid-19 Schutzkonzept Physiozentrum für Weiterbildung

Um Ihnen in dieser  herausfordernden Zeit eine sichere Weiterbildungen zu ermöglichen, dürfen wir Ihnen anbei unser CoVid-19 Schutzkonzept mitteilen.

CoVid-19 Schutzkonzept Physiozentrum für Weiterbildung

Berufliche Erwachsenenbildung

 

Um Ihnen in dieser herausfordernden Zeit eine sichere berufliche Weiterbildungen zu ermöglichen, dürfen wir Ihnen anbei unser CoVid-19 Schutzkonzept mitteilen. Um für größtmögliche Sicherheit zu sorgen, setzt das Physiozentrum für Weiterbildung Wien (Standort Mariannengasse 14, Top 1+2, 1090 Wien) & Innsbruck (Standort Steinbockallee 31, 6063 Neu Rum) folgendes Schutzkonzept um:

 

- wenn Sie Symptome aufweisen, bleiben Sie zu Hause und rufen Sie 1450. Achten Sie hierbei auch auf die Storno-Versicherungsmöglichkeit der Allianz: www.physio-zentrum.at/service/stornoversicherung/ Offensichtlich kranken TeilnehmerInnen wird von den MitarbeiterInnen des Physiozentrum für Weiterbildung der Eintritt verwehrt. Die MitarbeiterInnen des Physiozenturm für Weiterbildung werden regelmäßig auf das Erkennen möglicher Krankheitssymptome (Eigenschutz/Fremdschutzmaßnahmen, Hygieneregelungen und Vorgehen bei Auftreten von Syptomen im Verdachtsfall) sensibilisiert. Die Schulungsmaßnahmen werden im Jour-Fix dokumentiert.

 

- das Mitbringen des persönlichen Mund-Nasenschutzes zum Kurs ist unbedingt erforderlich und beim Betreten des Zentrums und der Kursräume verpflichtend zu tragen.

 

- das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes ist ab SA 24.10.2020 durchgängig, sowohl in den Gemeinschaftsräumen als auch in den Kursräumen während des Kurses verpflichtend notwendig.

 

- das Tragen persönlicher Schutzkleidung (mind. Mund-Nasen-Schutz) für praktische Übungssequenzen am/an der KollegIn ist notwendig. Bei Kursen mit intraoralen Behandlungssequenzen muss zudem eine mind. FFP2 Maske für die Behandlung mitgebracht werden.

 

- Bitte achten Sie bei Betreten des Kurszentrums auf die erforderlichen Sicherheitsabstände von 1-2 m. Gegebenenfalls bitten wir bei der Registrierung anzustehen und die notwendigen Abstände einzuhalten. Die Kursräumlichkeiten stehen bereits 1 h vor Kursstart für TeilnehmerInnen offen. Durch diese Maßnahme wird der Gruppenbildung bei der Administration vor Kursstart entgegengewirkt.

 

- Bitte achten Sie auf umfassende Hand- und Atemhygiene! Seifen und Desinfektionsmittel finden Sie in all unseren Kursräumen, Allgemeinräumen sowie in den Nassräumen. Bei Betreten der
Räumlichkeiten, vor- und nach praktischen Interventionen ist eine Handdesinfektion durchzuführen.

 

-Die Sanitäranlagen sind mit Handdesinfektionsspendern, sowie Seife ausgestattet. Auch hier muss die Gruppenbildung vermieden werden. Bitte achten Sie darauf, dass beim Anstehen der notwendige Sicherheitsabstand von 1-2 m gegeben ist. Das Frauen-WC am Standort Wien umfasst 4 (vier) Kabinen und 2 (zwei) Handwaschbecken. Das Herren- WC am Standort Wien umfasst 2 (zwei) Kabinen und 1 (ein) Urinal. Sowie 1 (ein) Handwaschbecken. Das Frauen-WC am Standort Innsbruck umfasst 4 (vier) Kabinen und 2 (zwei) Handwaschbecken. Das Herren- WC am Standort Innsbruck umfasst 2 (zwei) Kabinen und 2 (zwei) Urinal.

 

- Pausen müssen nach Möglichkeit im Freien oder in den eigenen Kursräumen abgehalten werden. Der Gemeinschaftsraum steht ab SA 24.10.2020 nicht mehr für Pausenaufenthalte zur Verfügung. In den kurzen Seminarpausen stehen einzeln verpackte Snacks, sowie Säfte und Kaffee zur Verfügung. Zudem sind Handdesinfekte, welche vor Entnahme der Snacks verwendet werden müssen, zur Verfügung. Die Verabreichung erfolgt im Rahmen eines Buffets. Es ist Mehrweggeschirr vorhanden. Dieses wird mit einer Spülmaschine gereinigt. Die TeilnehmerInnen sind dazu angehalten die Speisen im Kursraum auf ihrem Sitzplatz oder im Freien zu konsumieren. Der Aufenthalt beim Pausenbuffet ist auf die kurzmöglichste Zeit zu beschränken (Speisenentnahme und direktes Ansteuern des Pausenplatzes im Kursraum oder im Freien).

 

- Auf regelmäßiges Stoßlüften der Kursräumlichkeiten muss Seitens der ReferentInnen und KursteilnehmerInnnen geachtet werden.

 

-Für jeden Kurs werden Sitzpläne geführt, um ein mögliches Contact-Tracing zu vereinfachen. Zudem werden zu Beginn jedes Kurses bei der Administration Teilnahmelisten geführt.

 

-Sollte es zu einem CoVid-19 positiv-Fall in einem Kurs kommen, werden umgehend die Behörden, sowie die KursteilnehmerInnen und ReferentInnen informiert. Diese sind dazu angehalten 1450 anzurufen und ggf. eine Testung, sowie die empfohlene Quarantäne abzuhalten.

 

-Das Physiozentrum für Weiterbildung stellt eine Sammelmeldung aller geplanten Kurse (Standort Wien und Innsbruck) der zuständige Bezirksverwaltungsbehörde zur Verfügung. Zudem wird das aufliegende Präventionskonzept mitgeteilt.

 

- Das Physiozentrum für Weiterbildung hält in allen Kursräumen die vorgeschriebene Maximalpersonenzahl lt. Bundesministerium für Gesundheit ein.

 

-Das Präventionsschutzkonzept wird allen TeilnehmerInnen 14 Tage vor Kursstart via E-Mail zugesandt. Zudem ist es auf der Homepage (physio-zentrum.at) einsehbar. Weiters werden die
KursteilnhemerInnen zu Beginn eines Kurses auf die notwendigen Maßnahmen hingewiesen. Zudem sind Beschilderungen mit den Verhaltensrichtlinien im gesamten Physiozentrum für Weiterbildung angebracht.

 

-Das Physiozentrum für Weiterbildung (Wien und Innsbruck) wird vor und nach Kursstart von einer Reinigungsfachfirma gesäubert. Zusätzlich stehen im Gemeinschaftsraum, während des gesamten Kurses Oberflächendesinfekte zur freien Entnahme zur Verfügung. Es gibt einen Reinigungs/Hygieneplan für Sanitäranlagen.

 

Sollten Sie Fragen oder Anliegen haben, wenden Sie sich bitte an die MitarbeiterInnen des Physiozentrum für Weiterbildung.

E-Mail: office@physio-zentrum.at 

Physiozentrum für Weiterbildung GmbH Mariannengasse 14, Top 1+2, 1090 Wien

Physiozentrum für Weiterbildung Martin Metz GmbH Mariannengasse 14, Top 1+2, 1090 Wien