News

17. Oktober 2018

Posterbibliothek des Master Lehrgangs 2016-2018

Wir durften einen besonderen Moment miterleben - unsere ersten Studierenden haben den Masterlehrgang MSc Advanced Physiotherapy & Management erfolgreich abgeschlossen!

Für unsere Studierenden, deren Wegbegleiter und Familien, und vor allem für uns und das gesamte Team das hinter diesem Masterlehrgang steht waren dies Momente voller Stolz und Anerkennung. Unsere Studierenden präsentierten beim Posterwalk wesentliche Aspekte und die Ergebnisse ihrer Masterarbeiten. Über unsere Homepage dürfen wir Ihnen einen ersten Einblick in Posterbibliothek unserer AbsolventInnen geben. Damit haben sie etwas Besonderes generiert und das wird in der Physiowelt verbreitet – auf diesem Weg werden sie unterstützt durch das Physiozentrum für Weiterbildung und die FH Burgenland. Es gibt dazu schon erste Entwicklungen. Wir sind gespannt und halten Sie darüber gerne am Laufenden.

 

Hier finden Sie die Poster unserer Studierenden:

 

Der Zusammenhang zwischen der subjektiven Belastbarkeit und dem Verletzungsrisiko im Kinderfußball aus physiotherapeutischer Sicht. (J. Aschenbrenner) Poster

 

Auswirkungen von kombiniertem Kraft- und Ausdauertraining versus Kraftraining auf anthropometrische und physiologische Parameter bei Diabetes mellitus Typ 2. (N. Brandstötter) Poster

 

Einsatz und Nutzen therapeutischer Schmerzedukation im physiotherapeutischen Behandlungsprozess. (S. Drabosenig) Poster

 

Point-of-Sale (POS) Marketing in der Physiotherapie – Eine qualitative Erhebung in der niedergelassenen Physiotherapie im Großraum Wels. (M. Engelbogen) Poster

 

Erstellung & Überprüfung der Intertester Reliabilität einer Testbatterie für Rumpfmobilität, -koordination & -kraft. (M. Fellner) Poster

 

Websites in der Physiotherapie als Marketing- und Kommunikationstool. (B. Fessl) Poster

 

„Die Relevanz der Neurophysiologischen Schmerzedukation bei chronisch unspezifischen Rückenschmerzpatientinnen bzw. –patienten und dessen Einfluss auf die Schmerzbewältigungsstrategie aus Sicht der Patientinnen bzw. Patienten“. (M. Flatscher) Poster

 

„Einsatz und Nutzen einer Edukation bei akuten und subakuten Non Specific Low Back Pain PatientInnen". (R. Gillar) Poster

 

Wahrnehmungsgenauigkeit des unteren Rückens bei experimentell hervorgerufenen akuten Rückenschmerz gemessen anhand der Zweipunktdiskrimination. (P. Huber) Poster

 

Motorische Dysfunktionen und Parafunktionen des Kiefergelenks bei PatienInnen mit chronischen Nackenschmerzen. (D. Lemmerer) Poster

 

Evaluierung der Anwendbarkeit eines Screeningbogens beim Erstkontakt im Therapie Team Perg. (S. Lindner) Poster

 

Training für Personen mit Adipositas. Konzeption eines Trainingsmodells nach medizinischen, psychologischen und sportwissenschaftlichen Erkenntnissen. (G. List) Poster

 

Ermittlung des Aktivitätsniveaus und der Lebensqualität von Patienten und Patientinnen nach einer Herztransplantation. (M. Moro) Poster

 

Ermittlung einer Fokusübung zur Steigerung der Therapieadhärenz und Reduktion von sekundären Folgeerscheinungen bei erwachsenen Skoliosepatienten/innen. (C. Newetschny) Poster

 

Einfluss eines betrieblichen Gesundheitsförderungsprogramms mit dem Schwerpunkt Bewegung auf die physische Gesundheit der MitarbeiterInnen am Beispiel im Unternehmen TIROLER VERSICHERUNG V.a.G.. (F. Rieder) Poster

 

Die Umsetzung postoperativer Physiotherapie nach einer Hüfttotalprothesen-Operation mit lateralem und AMISZugang aus Sicht von PhysiotherapeutInnen. (M. Reininger) Poster

 

Auswirkungen von Mobilisation innerhalb von 24 - 48 Stunden nach einem akuten Schlaganfall auf Alltagsfunktionen wie Querbettsitz und Transfer. (S. Schidl) Poster

 

Die Implementierung des Rapid Recovery Programms bei Hüft und Kniegelenksersatz im Herz Jesu Krankenhaus aus Sicht der Physiotherapie. (A. Strodl) Poster

 

Status Quo der Versorgung chronischer Rückenschmerzpatienten in Vorarlberg. (M. Schlosser) Poster


Gewichtssteigerung vs. Kraftzuwachs nach lumbalem Extensionstraining bei RehabilitandInnen mit chronischen lumbalen Schmerzen. (J. Trimmel) Poster

 

Wenn wir jemanden, der plant im September 2019 mit dem MSc zu beginnen, organisatorisch oder mit Infos unterstützen können, so melden Sie sich einfach bei Angelika Mayr office@physio-zentrum.at im Physiozentrum!