CRAFTA® Craniomandibuläre und Craniofaciale Dysfunktionen und Schmerzen

CRAFTA® – die Spezialisierung Ihrer manualtherapeutischen Behandlungstechniken auf den orofacialen Bereich!
Zielgruppe
  • Ärzt*innen
  • Logopäd*innen
  • Physiotherapeut*innen

Im Sinne eines interdisziplinären Ansatzes umfasst die CRAFTA® Ausbildung alle wichtigen Aspekte der Untersuchung und Behandlung des Kiefergelenkes, des Craniums und des neuralen Systems im Schädel- und Gesichtsbereich.

Das praktische und klinische Interesse an der craniomandibulären und –fazialen Region nahm bei Physio- und ManualtherapeutInnen, aber auch bei LogopädInnen und ZahnärztInnen in den letzten Jahren stark zu. Außerdem ist eine gesunde und positive Entwicklung in dem Wunsch nach intra- und interdisziplinärer Zusammenarbeit zu verzeichnen. Vor diesem Hintergrund entstand CRAFTA® (Cranio Facial Therapy Academy). Die Akademie wurde von Harry von Piekartz zusammen mit anderen Initiatoren verschiedener Disziplinen gegründet. Die CRAFTA® -Kurse haben eine fließende Wechselwirkung zwischen Theorie und Praxis, inklusive PatientInnenbeispielen und -vorstellungen.

Das Endziel ist es, hochwertige KlinikerInnen mit aktuellen Denkmodellen und Geschicklichkeiten (Fertigkeiten) für PatientInnen mit Kopf-, Nacken und Gesichtsdysfunktionen und -schmerzen anzubieten, gestuft auf evidenzbasierter Medizin.

Fortbildungseinheiten:
Crafta Grundkurs Modul 1: 32 Einheiten zu 45 Minuten
Crafta Grundkurs Modul 2: 24 Einheiten zu 45 Minuten
Crafta Grundkurs Modul 3: 25 Einheiten zu 45 Minuten
Module 1, 2 und 3 sind nur zusammenhängend buchbar und sind inkl. E-Learning!

Referent:innen

  • Voith, Christian

    PT, OMT, CRAFTA Dozent