Newsarchiv
stern  TOPTHEMA

Guten Start ins neue Jahr 2018!

Erfolgreiche reZertifizierung nach Ö-Cert und Cert NÖ!

11.12.2017

NEU: Newsletter 12/2017

Der aktuelle Newsletter des Physiozentrum hier zum Nachlesen

24.11.2017

Impressionen aus Innsbruck

Der Kursbetrieb in Innsbruck ist in vollem Gange.

27.09.2017

15 Jahre Physiozentrum - Prämierung besonderer Projekte

Am 29. September 2017 zeichnete das Physiozentrum für Weiter

19.09.2017

Das Physiozentrum für Weiterbildung in Innsbruck ist eröffnet!

Wir danken allen für das großartige Eröffnungsfest und start

04.08.2017

Das neue Kursprogramm ist da!!!

Das Kursjahr 2017/2018 steht bei uns im Zeichen der Vielfalt

Kurse & Termine


In Kürze startende Kurse

mehr dazu
schließen

Freie Restplätze

mehr dazu
schließen

Kurse nach Berufsgruppen

mehr dazu
schließen
PhysiotherapeutInnen
StudentIn PT ab dem 5. Semester
PhysiotherapeutInnen, SportwissenschafterInnen, ÄrztInnen und sämtliche Berufsgruppen, die körpertherapeutisch mit Menschen arbeiten
ErgotherapeutInnen
ÄrztInnen
HeilmasseurInnen
Hebammen
LogopädInnen
Masseure
therapeutisch tätige Berufsgruppen
Heilpraktiker
medizinische Masseure
SchülerInnen
OsteopathInnen
ZahnärztInnen
PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, ÄrztInnen, HeilmasseurInnen
SportwissenschafterInnen
BewegungswissenschafterInnen
SportlehrerInnen
KieferorthopädInnen

Kurse in Wien

mehr dazu
schließen

Kurse in Innsbruck

mehr dazu
schließen

Alphabetische Kursliste

mehr dazu
schließen
Kurskalender
mehr dazu
schließen
« vorheriger Monat nächster Monat »

Das Kreuz mit dem Knie

Das Kreuz mit dem Knie

- nach dem Kurskonzept Manuelle Therapie nach dem Maitland Konzept

 

Kursziel

Dieses Konzept lässt sich in die klinisch praktische Arbeit an PatientInnen mit Kniebeschwerden integrieren.

Kursziel ist das Management von neuro-muskulo-skelettalen Bewegungsdysfunktionen.
Mit seinen hoch spezialisierten Behandlungsstrategien zusammengesetzt unter anderem aus Manueller Therapie, therapeutischen Übungen und ergonomischen Maßnahmen ist dieses Konzept sofort anwendbar an PatientInnen mit Kniebeschwerden und zeigt schnelle Wirkungsweisen.

 

Wirkungsweise

Die Beschwerden der PatientInnen stehen im Maitland Konzept im Mittelpunkt des Interesses. Anhand von immer wieder kehrenden Assessments während der Therapie wird überprüft, ob die Interventionen die gewünschte Wirkung zeigen. Ein individuell angepasstes Heimprogramm soll für eine Nachhaltigkeit der in der Therapie erzielten Verbesserungen sorgen.

 

Kursinhalte

  • Theorie Kniegelenkskomplex (kurz)
  • Klinische Muster des Kniebereiches
  • Befunderhebung anhand eines Knieproblemes (Fallbeispiel) mit inkludierten Clinical Reasoning Schritten
  • Praktisches Erarbeiten und Vertiefen von Befundtechniken
  • Individuell angepasste Behandlungstechniken

mehr dazu
schließen

Lernergebnisse

 

Die AbsolventInnen wissen Bescheid über

 

  • Klinisch relevante Kenntnisse aus der Anatomie und Biomechanik bezüglich des Kniekomplexes.
  • Klinisch relevante Kenntnisse aus der Anatomie, Physiologie und Biomechanik des unteren Rückens, des Hüft- und Fußbereiches bei Kniebeschwerden.
  • Häufige klinische Muster von Kniebeschwerden (Patellofemorales Schmerzsyndrom, Gonarthrose, Runner’s knee, Patellaspitzensyndrom, etc.).
  • Vertiefte Anwendung des „Clinical Reasonings“ bei Kniebeschwerden.
  • Clinical reasoning gesteuerte Anwendung des physiotherapeutischen Befundes bei Kniebeschwerden.
  • Die Zusammenhänge und Beteiligungen des unteren Rückens, des Hüft- und Fußbereiches bei Knieproblemen.
  • Die Untersuchung, Behandlung und Evaluierung des Kniebereiches (inklusive muskuläre Befundung und Behandlung).
  • Die Untersuchung, Behandlung und Evaluierung von Beteiligungen des unteren Rückens, des Hüft- und Fußbereiches bei Knieproblemen.
  • Manualtherapeutische Untersuchung des Knie-, Lendenwirbelsäulen-, Hüft- und Fußbereiches
  • Kontraindikationen und Vorsichtsmaßnahmen der Manuellen Therapie

 

Die AbsolventInnen können

 

  • Grundkenntnisse der Manuellen Therapie bezüglich Kniekomplex an den PatientInnen anwenden.
  • Grundkenntnisse aus der Manuellen Therapie bezüglich Beteiligungen der Lendenwirbelsäule, Hüfte und des Fußes bei Kniebeschwerden an den PatientInnen anwenden.
  • Kenntnisse der klinischen Muster des Kniebereiches an den PatientInnen anwenden.
  • Vertieftes Clinical Reasoning gesteuertes Denken bei Kniebeschwerden an den PatientInnen anwenden.
  • Aus zahlreichen Untersuchungs- und Behandlungstechniken/-maßnahmen die für die/den jeweilige/n Patientin/en geeigneten auswählen.

 

 


NEU: Das Kreuz mit dem Knie
IBK 1804
Das Kreuz mit dem Knie (IBK 1804)
15.04.2018 bis 16.04.2018
300,00 Euro
 
Kursort: INNSBRUCK
NEU: Das Kreuz mit dem Knie
1807
Das Kreuz mit dem Knie (1807)
13.07.2018 bis 14.07.2018
300,00 Euro
 
Kursort: WIEN

Weitere Kursinformationen & Uhrzeiten
mehr dazu
schließen

Verhältnis Theorie / Praxis:

20% Theorie – 80% Praxis

 

1. Tag: 7 Einheiten a 45min

2. Tag: 11 Einheiten a 45min

 

 

Gesamt: 18 Einheiten a 45min


Module & Termine
NEU: Das Kreuz mit dem Knie (IBK 1804)
IBK 1804
15.04.2018
13:00 bis 20:00
16.04.2018
09:00 bis 18:00
NEU: Das Kreuz mit dem Knie (1807)
1807
13.07.2018
13:00 bis 20:00
14.07.2018
08:30 bis 17:30

Kursreferentinnen
mehr dazu
schließen
Michaela Neubauer
Michaela Neubauer

PT, OMT, M Physio, Maitland Instruktor, Dozentin FH St. Pölten


AUSBILDUNG & WERDEGANG

 

 

 

Berufliche Qualifikationen

2003 -2013    International Maitland Teachers Associations (IMTA):

                         Instruktorenausbildung mit erfolgreich bestandener Prüfung

                         im Jänner 2013

2001                Master of Physiotherapy (University of South Australia)

1997                Diplom für Physiotherapie am KH St. Pölten

 

Berufliche Tätigkeit als Physiotherapeutin

Seit 2005        Private Praxis mit Schwerpunkt Neuromuskuloskeletale

                         Physiotherapie in St. Pölten (St. Pölten)

2002-2005     Private Praxis mit Schwerpunkt Neuromuskuloskeletale

                         Physiotherapie in Wien

1997-2000     Allgemeines Krankenhaus, Institute für Physikalische

                         Medizin und Rehabilitation

 

Unterrichtstätigkeit

Seit 2013              Instruktorin Manuelle Therapie  nach dem Maitlandú Konzept (IMTA)

Seit 2008        Dozentin und Lektorin der Fachhochschule St. Pölten, Studiengang Physiotherapie

2003-2012        Assistentenausbildung der IMTA

                         (International Maitland Teachers Associaton)

Seit 2003        Klinischer Supervisor OMT ÖVMPT

2002 -2004    Vortragende OMT ÖVMPT Ausbildung

Seit 2008  Kurse für Physiotherapeuten in privaten Fortbildungszentren

           •       Handwerk Physiotherapie - Schmerzsyndrom Halswirbelsäule

           •       Handwerk Physiotherapie- Manuelle Fähigkeiten & Kompetenzen

         vertiefen und erweitern (Maitland)

           •       Manuelle Therapie der Lendenwirbelsäule

 

Vorträge

Die Rolle der Neurodynamik bei Schulterschmerzen

Management der Epicondylopathia lateralis          

           •         Klinische Erfahrung & wissenschaftliche Evidenz

Keep moving

           •       A Presentation about the importance of integrating

         movements at work

Vorstellung der Manuellen Therapie nach Maitland

Evidence-based Medicine (EBM)

 

Publikationen

Neubauer M, Hengeveld E, Bucher-Dollenz G (2015): Validität und Reliabilität von lumbalen PPIVM und PAIVM. Ist die Verwendung dieser Tests in der Praxis noch zeitgemäß? Manuelle Therapie 19: 45-51.

 

Neubauer M (2002): Systematischer Review über konservative

Behandlungsmaßnahmen nach Verletzung des äußeren Bandapparates

des Sprunggelenkes. Manuelle Therapie 6: 207-216.

 

Neubauer M (2011): Clinical Reasoning Gedanken während der Untersuchung

und Behandlung einer Patientin mit einem Tarsal Tunnel Syndrom (TTS) – Fallbericht.

Manuelle Therapie 15(2): 74-79.

 

Weitere relevante Tätigkeiten

Seit 2002        Vorstandsmitglied des ÖVMPT (Österreichischer Maitland Verein)

 

Seit 2002        Mitglied des ÖVMPT OMT Weiterbildungskomitee´s

 


Kontaktdaten
mehr dazu
schließen

Sollten Sie zu unseren Kursen noch Fragen haben stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Tel.: +43 1 33 44 241
E-Mail: office@physio-zentrum.at


Service
mehr dazu
schließen