Kurse & Termine

Filtern nach

Filter

Jahr

Kursort

Berufsgruppen

neu

Kinetic Control

Aktuelle Wissenschaft zeigt, dass es bei PatientInnen mit Schmerzen zu abweichenden Bewegungsmustern kommt.

 

PatientInnen verwenden sogenannte „high load“ – Strategien für „low load“ – Funktionen. Dieser Kurs vermittelt ein tiefgehendes Verständnis, wie diese Mechanismen gefunden werden und wie sie zu managen sind.

 

Kinetic Control stellt ein Konzept dar, in das bisher gelernte manualtherapeutische, myofasziale oder neurodynamische Techniken integriert werden können. Ziel ist es, optimale Bewegungsgesundheit der PatientInnen wiederherzustellen, deren Schmerzen zu lindern und vor allem das Risiko möglicher Rückfälle zu vermindern.

 

Basierend auf einem evidenzbasierten Clinical Reasoning Modell entwickeln TherapeutInnen die Fähigkeit, motorische Kontroll-Dysfunktionen zu untersuchen und zu klassifizieren. Daraus entwickeln sie eine für ihre PatientInnen optimale Re-Training-Strategie. Dysbalancen des koordinativen Systems und die Effizienz von globalen und lokalen Stabilisatoren spielen bei dieser Methode eine wesentliche Rolle.

 

ZIELGRUPPE

PhysiotherapeutInnen, ErgotherapeutInnen, SportwissenschafterInnen und ÄrztInnen


In den Modulen Koordination und Effizienz lernen TherapeutInnen durch einfache Tests die uncontrolled movements ihrer PatientInnen sofort zu erkennen und wirksam zu behandeln. Sie können in der Bewegungskontrolle präzise auf diese Schwachstellen eingehen und diese gezielt trainieren.

In darauffolgenden Modulen wird spezifisch auf die Effizienz von globalen Stabilisatoren, Mobilisatoren und der lokalen Muskulatur eingegangen und somit das Wissen über Bewegungskontrolle weiter vertieft. Diese Module sind bereits in Planung.

 

Um das Umdenken von der klassischen Physiotherapie zur muskuloskeletalen Movement-Therapie für TherapeutInnen so einfach wie möglich zu machen werden im Kurs sowohl praktische Fähigkeiten als auch theoretische Hintergründe vermittelt. Viele Fallbeispiele aus der gelebten Praxis und das Brückenschlagen zu anderen Therapiemethoden lassen das Gelernte ganz leicht in die Praxis umsetzen.

 

Fortbildungseinheiten:

Modul HWS und Schulter 16 Einheiten

Modul LWS und Hüfte 16 Einheiten

 


Thomas
Karlinger
, MSc., PT, OMT, Kinetic Control Accredited Tutor

Ausbildung und Werdegang

Thomas Karlinger ist Physiotherapeut aus Linz, Österreich und lebt seit 2018 in London, wo er als selbstständiger Physiotherapeut arbeitet. Seine Ausbildung zum Manualtherapeuten (Kaltenborn, Maitland, Mulligan, NOI, ...) kombiniert mit seinem Movement Background als Kampfkunsttrainer und Kettlebell-Instruktor. Diese Tätigkeiten  brachten ihn zum Kinetic Control Concept. Seit 2018 ist er verantwortlich dafür das KC Concept im deutschsprachigen Raum zu verbreiten.


Facebook    Instagram
Physiotherapeutischer Fachvortrag Kinetic Control1902

Physiotherapeutischer Fachvortrag Kinetic Control
12.02.2019 bis 12.02.2019


€ 0,00
Kursort: Wien
Module & Beginnzeiten
Physiotherapeutischer Fachvortrag Kinetic Control1902

12.02.2019

 

ReferentInnen

Thomas Karlinger

19:00 bis 20:30 Uhr

neuKoordination und Effizienz Modul HWS und Schulter1908

Koordination und Effizienz Modul HWS und Schulter
31.08.2019 bis 01.09.2019


€ 350,00
Kursort: Wien
Module & Beginnzeiten
Koordination und Effizienz Modul HWS und Schulter1908

31.08.2019

01.09.2019

 

ReferentInnen

Thomas Karlinger

09:00 bis 17:00 Uhr

09:00 bis 17:00 Uhr

neuKoordination und Effizienz Modul LWS und Hüfte1911

Koordination und Effizienz Modul LWS und Hüfte
18.11.2019 bis 19.11.2019


€ 350,00
Kursort: Wien
Module & Beginnzeiten
Koordination und Effizienz Modul LWS und Hüfte1911

18.11.2019

19.11.2019

 

ReferentInnen

Thomas Karlinger

09:00 bis 17:00 Uhr

09:00 bis 17:00 Uhr